Der Anstieg des Online Gaming

Online Gaming war gerade in den Schlagzeilen, während Amerika in Washington DC den Gesetzentwurf für Online Poker debattiert und auch hier in Deutschland die Politiker sich darüber noch die Haare raufen.

Unternehmen wie Facebook haben Online Spiele ungeheuer populär gemacht, Spiele wie Farmville und Mafia Wars sowie dem unschlagbaren Candy Crush ziehen täglich Millionen von Spielern in ihren Bann.

Viele Leute betrachten Spielen als ihre liebste Freizeitbeschäftigung. Die Online Spielegemeinschaft ist gewaltig. Millionen von Menschen spielen alle möglichen Spiele online, von Kartenspielen über Kriegssimulationsspiele, bis hin zu sich immer erweiternden Multispieler-Rollenspiel-Spielen wie World of Warcraft.

Spiele sind nicht nur auf Kinder ausgerichtet, sondern auch auf Erwachsene. Jeder, sei es nun die Hausfrau oder der Büroleiter, spielen Online-Spiele. Bei SpielCasino.net können Sie sogar Geld gewinnen.

Durch Online Spiele kann die Welt zu Ihrem Spielplatz werden, indem Sie Ihr Spiele von Ort zu Ort mit sich nehmen, auf dem Handy, dem Tablet PC  oder dem Laptop. Jeder kann dabei sein, und wenn Sie mögen, können Sie auch mit Freunden spielen.

Online zu spielen, ist nicht dasselbe wie gegen einen hirnlosen, gefühlskalten Computer zu spielen. Sie spielen mit, oder auch gegen, reale Menschen und haben durch Kooperationen die Möglichkeit, Ihre  Sozialkompetenz auszubauen, indem Sie einer Gemeinschaft von tausenden von Spielern beitreten.

Spielen kann auch bildend sein. Durch Spiele wie Poker erlernen Sie Fähigkeiten, welche das Querdenken und das Erinnerungvermögen stärken. Eine Studie der Universität von Rochester hat gezeigt, dass Menschen, die online Spiele spielen, ein besseres Seh- und Konzentrationsvermögen zeigen. Diese technologischen Fähigkeiten können auch am Arbeitsplatz zum Einsatz kommen.

Und nicht nur das, online spielen kann auch eine gute Form der Entspannung und Erholung am Ende eines langen Tages sein. Sie können Ihr Gehirn beschäftigen ohne einen Hauch von Stress an den Gedanken zu verschwenden, das Haus verlassen zu müssen.

Die Spiele Industrie ist gerade im Begriff, einen Anstieg der weiblichen Spieler zu vermerken. Fakt ist, 47 Prozent der Spieler sind Frauen und die jetzt erscheinenden Spiele belegen das. Spiele wie Tomb Raider, mit starken weiblichen Rollen als Hauptdarstellern, anstelle von Spielen, in denen  männliche Helden sich auf die Brust schlagen und die Prinzessin retten.

Das Hirn braucht, wie jeder andere Teil des Körpers auch, Training. Menschen haben bisher Kreuzworträtsel, Wörtersuchen und Sudoku genutzt, um das Hirn auf Trab zu halten. Online spielen hat sich als eine Erweiterung dieser Methoden erwiesen und die Möglichkeiten des Gehirn-Joggings verfielfacht…