<script>

Für Jan Fedder: Programmänderung im Ersten

Für Jan Fedder: Programmänderung im Ersten

Auf dem Foto: Wanda Perdelwitz, Maria Ketikidou, Patrick Abozen, Jan Fedder, Saskia Fischer, Peter Fieseler, Sven Fricke und Marc Zwinz im Mai 2019 am Set der Wache des Großtadtreviers im Studio Hamburg (ddp images).

Aus Anlass des Todes von Jan Fedder ändert „Das Erste“ am morgigen Mittwoch, 1. Januar 2020, sein Programm: Um 17:45 Uhr wird ein NDR-Porträt von Antje Althoff, „Jan Fedder – mit Ecken, Kanten und ganz viel Herz“, ausgestrahlt und um 18:30 der Spielfilm „Der Mann im Strom“.

Anzeige

Programmdirektor Volker Herres zum Tod von Jan Fedder: „Mehr als 25 Jahre war Jan Fedder der Dirk Matthies im Großstadtrevier. Sein Name ist nicht nur mit der Serie untrennbar verbunden, sondern auch mit seiner norddeutschen Heimat und dem Hamburger Kiez. Er war eine Identifikationsfigur, bodenständig und direkt, mit Herz und Schnauze, wie es heute im Fernsehen nur noch wenige gibt.“

Jan Fedder (ddp images)
Jan Fedder (ddp images)

Weiter meint Herres: „Und er war ein großartiger Charakterschauspieler, was er nicht nur in ’seiner‘ Serie, dem ‚Großstadtrevier‘, bewiesen hat, sondern auch in vielen bewegenden Filmdramen, in denen er die Hauptrolle spielte, wie etwa denen nach Romanen von Siegfried Lenz. Eines davon, ‚Der Mann im Strom‘, zeigt Das Erste am morgigen Neujahrstag zu seinem Andenken. In Hamburg sagt man ‚Tschüss‘ – für uns, lieber Jan, bleibst Du unvergessen!“

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Fotos: ddpimages.com