<script>

Glücksspiel im Internet: Blauer Brief der EU setzt die Länder unter Druck

Glücksspiel im Internet: Blauer Brief der EU setzt die Länder unter Druck

Glücksspiele in Online-Casinos und streng genommen auch Online-Sportwetten sind in Deutschland eigentlich illegal. Denn es herrscht ein staatliches Glücksspielmonopol, das nur staatliche Anbieter erlaubt. Und bei den Online-Glücksspielbetreibern handelt es sich um private Anbieter.

Wenn diese eine Lizenz aus Deutschland haben, können sie legal Glücksspiele anbieten. Eine bundesweite Lizenz wird aber derzeit noch durch den Glücksspielstaatsvertrag verhindert. Zwar ging Schleswig-Holstein eigene Wege, stieg aus dem Glückspielvertrag aus und bot bestimmten Online Casinos eine Lizenz an, doch wirklich erlaubt sind diese im restlichen Deutschland trotzdem nicht.

Anzeige

Das Online-Gaming ist aber nicht mehr aufzuhalten. Und mittlerweile spielen Millionen Deutsche im Internet Glücksspiel. Anstatt diese zu verbieten, sollte die Regierung diese regulieren und sich der digitalen Realität nicht weiter entziehen.

Massenphänomen – die Online-Games und Sportwetten

Sportwetten auf die Bundesliga oder den E-Sport sind längst ein Massenphänomen. Das gilt auch für die Online-Casino-Games. Der Markt ist enorm. Jedes Jahr steigt der Umsatz weiter an. Er beträgt mittlerweile mehrere Milliarden Euro – und zwar alleine in Deutschland. Hinzu kommt der große Hype um Profi-Spieler, die fast schon Starstatus erreicht haben sowie die große Fangemeinde.

Aufzuhalten ist dieser Trend nicht mehr. In Deutschland fehlt daher eine neue Regulierung des Glücksspiels. Die aktuelle Gesetzeslage erscheint nicht mehr zeitgemäß und kann mit den derzeitigen Entwicklungen des Marktes nicht mehr Schritt halten. Da der Glücksspielstaatsvertrag Online-Casinos ignoriert, gibt es keinen  Jugendschutz und auch Suchtgefahren lassen sich damit nicht wirklich eindämmen. Der Gesetzgeber sollte statt Verboten sinnvolle Rahmenbedingungen kreieren.

Neue Online-Casinos aber fehlende Regulierung

Die Liste der Casinos, die im Internet existieren, ist lang. Zählen lassen sich diese fast nicht mehr. Hinzu kommen außerdem jeden Tag neue Anbieter. Eine Liste mit neuen Online Casinos gibt es hier. Diese Betreiber sind fast immer sehr seriös und sicher. Denn sie verfügen über hochwertige europäische Lizenzen und unterliegen strengen Auflagen.

Der Markt für Online-Games ist enorm.
Der Markt für Online-Games ist enorm.

Zudem werden sie von den Behörden kontrolliert. Auch haben es sich viele Glücksspielplattformen zur Aufgabe gemacht die Spieler zu schützen, und sie klären über verantwortungsvolles Spielen auf. Ein paar schwarze Schafe gibt es natürlich immer aber lizenzierte Online-Casinos gelten eigentlich als betrugsfrei und sehr sicher. Auch was den Datenschutz betrifft.

Keine Einigung zwischen den Bundesländern

Was ist das Problem? Die Bundesländer können sich nicht auf eine einheitliche Regulierung des Glücksspiels einigen. Der aktuelle Glücksspielstaatsvertrag ist nur noch bis Mitte 2021 gültig. Ein neuer Entwurf wird dringend benötigt. Zumal dieser noch vor der Implementierung von der EU-Kommission und anderen EU-Mitgliedstaaten überprüft werden muss. Denn es darf mit dem Glücksspielgesetz kein freier Markt gehemmt werden.

Die Länder müssen also noch in diesem Jahr eine Entscheidung treffen. Immerhin sind sich die Bundesländer einig, was den Verwaltungsvollzug angeht. Zudem soll eine zentrale Stelle für die Regulierung geschaffen werden. Ende Oktober 2019 steht die Ministerpräsidentenkonferenz an. Hier könnten Neuigkeiten veröffentlicht werden. Auch im Sportwettenbereich sollte es bald zu einer Einigung kommen. Zumal die EU-Kommission im August einen blauen Brief an die Bundesregierung versendete.

Darin mahnte sie, dass nicht erkennbar sei, wie die Regulierung von Sportwetten in Deutschland ab 2021 aussehen werde. Zumal die vorgesehenen Neuregelungen dafür sorgen würden, dass sich die Lizenzdauer verkürze. Nach Ansicht der Kommission sind das keine attraktiven Rahmenbedingungen für Sportwetten-Anbieter. Es ist also zweifelhaft, ob das Sportwetten-Verfahren sowie der neue Glücksspielstaatsvertrag wirklich tragfähig sein werden.

⟹ Folgen Sie Updates von @PRAgentMedia bei Twitter, Pinterest oder Facebook.

© Fotos: Unsplash, CCO Public Domain