Das NDR Landeshaus muss evakuiert werden

Das NDR Landeshaus muss evakuiert werden

Die Entschärfung einer 500 Pfund schweren Fliegerbombe am Kieler Ostufer beschäftigt den NDR am morgigen Mittwoch, 15. Januar, nicht nur im Programm.

Denn das NDR Landesfunkhaus muss evakuiert werden. Die Gebäude liegen in der Kieler Altstadt und somit im Evakuierungsgebiet.

Anzeige

Am Programm ändert sich nichts: Das Radioprogramm NDR 1 Welle Nord wird für die Dauer der Evakuierung aus dem Studio im Kieler Landeshaus am Düsternbrooker Weg senden.

Die Redaktion des TV-Landesprogramms „Schleswig-Holstein Magazin“ hofft, am Abend wie gewohnt aus dem NDR Studio Am Schlossplatz senden zu können.

Das NDR Landeshaus muss evakuiert werden
Das NDR Landeshaus muss evakuiert werden

Falls das nicht möglich sein sollte, wird es um 19.30 Uhr im NDR Fernsehen eine Außenübertragung ebenfalls vom Landeshaus geben.

NDR Landesfunkhausdirektor Volker Thormählen sagt: „Vielleicht klingt es etwas anders oder sieht etwas anders aus als sonst – aber wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Menschen in Schleswig-Holstein wie gewohnt mit regionalen Informationen zu versorgen.“

Online auf ndr.de/sh gibt es weitere Infos zur Evakuierung des NDR und auch zur Bombenentschärfung im Kieler Hafen.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Fotos: ddpimages.com

Themen: , ,