Michael Michaud: Schmuck erobert die Kinoleinwand

Michael Michaud: Schmuck erobert die Kinoleinwand

Der New Yorker Designer Michael Michaud begeistert mit seinem naturgetreuen sowie botanischen Schmuck bereits Prominente weltweit. Caroline von Monaco, Sandra Bullock oder Andie MacDowell schätzen die detailverliebten Werke.

Jetzt erobern die in edlen Schmuck gegossenen Blüten, Früchte und Blätter mit dem Film „Little Women“ die Kinoleinwand. „Frauen sollten am Ende eines Romans verheiratet sein“, erklärt ein Verleger der jungen Schriftstellerin Jo March, als sie ihm ihren ersten Roman vorlegt.

Anzeige

Doch Jo, gespielt von Saoirse Ronan (Foto oben), wünscht sich persönliche als auch finanzielle Unabhängigkeit. Und genau darum geht es bei dem sechsfach Oscar-nominierten Meisterwerk „Little Women“ von Greta Gerwig.

Der Film erzählt die Geschichte von vier Schwestern Ende des 19. Jahrhunderts in Neuengland und ihren unterschiedlichen Umgang mit ihrer Frauenrolle. Die Romanvorlage lieferte Louisa May Alcott (1832–1888), die schon früh gelernt hat, wie wichtig, aber auch schwierig es ist, als junge Frau auf eigenen Füßen zu stehen.

Dem New Yorker Designer Michael Michaud liegen die Frauenrechte sehr am Herzen und er freut sich daher sehr, dass die Schauspielerinnen in diesem Film seinen Schmuck tragen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Michael Michaud Jewellery (@michaelmichaudjewellery) am

Neben einer großartigen Regie, Schauspielkunst und Kameraführung überzeugt der Film mit seinen detailreichen Requisiten. So kommen auch die feinen pflanzlichen und farblichen Strukturen der Schmuckstücke von Michael Michaud aus Emaille, Bronze, Silber und Gold auf der großen Leinwand zur Geltung.

Michael Michauds langjähriger Freund Ralf Aichinger hat sein Potenzial schon früh erkannt. Denn Aichinger macht den botanischen Schmuck nun unter der deutschen Marke „Michael Michaud“ auch in Europa und Asien bekannt.

Weitere Informationen finden Interessierte online unter michael-michaud.com.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Foto: Fashion by ddp images