Media News – aktuelle Neuigkeiten aus der Medienbranche und Pressemeldungen

News

Doppelleben – die Dokureihe „Parallelwelten“ launcht in der Mediathek

Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Leben zwischen Baugrube und Römerschlacht – Nico aus Worms plant Baucontainer und zieht mit Gleichgesinnten von der „IG Imperium Romanum“ in eine Schlacht.

Die neue SWR Dokureihe „Parallelwelten“ stellt Menschen vor, die in zwei Welten leben.



In den sechs Folgen begegnet man etwa einem Handwerker, der auch als Callboy arbeitet, einer Jurastudentin, die sich als „Geistheilerin“ betätigt, oder einem Rettungssanitäter, der Cutman bei Käfig-Kämpfen ist.

Fühlen sie sich zerrissen beim Spagat zwischen ihren beiden Welten oder erleben sie eine besonders gelungene „Work-Life-Balance“?

Die erste Staffel „Parallelwelten“ mit sechs Folgen ist ab dem 12. April 2023 in der ARD Mediathek verfügbar.

Handwerker und Callboy, Jurastudentin und „Medium“, Software-Entwickler und Cosplayer

1. Einer der Protagonisten von „Parallelwelten“ ist Kevin (42) aus Dortmund. Im einen Leben arbeitet er als Glühtechniker – im anderen als Callboy.

Nach eigenen Angaben wird er fast jeden Tag von Frauen für seine Gesellschaft und sexuellen Dienste gebucht. Was schätzen seine Kundinnen an ihm? Die Kamera hat ihn zu einem Date begleitet.

2. Ein mysteriöses Doppelleben hat Jurastudentin Lara (24) aus Mainz. Sie behauptet, sie kann Geister und Engel sehen und mit Verstorbenen sprechen.

Doch das hält sie in ihrem Umfeld lieber geheim: Sie befürchtet Ablehnung, wenn es ums Thema übersinnliche Fähigkeiten geht. Dafür sucht sie Gleichgesinnte, die in England eine spirituelle Schule besuchen.

3. Software-Entwickler Andreas (35) aus Remseck ist ein Technik-Freak mit einer Leidenschaft fürs Cosplay. In seinen Fantasiewelten verwandelt er sich in Manga- und Anime-Figuren.

Die Kostüme und Accessoires für seine Heldenfiguren näht und bastelt er selbst. Er arbeitet immer auf die nächste Cosplay-Convention hin. Für jedes Event entwirft Andreas einen neuen Superhelden und damit ein neues Kostüm.

Kindererzieher und Wingsuiter, Rettungssanitäter und Cutman, Bauingenieur und Legionär

4. Ein Doppelleben führt auch Ulf (50), Rettungssanitäter aus Esslingen. Die Woche über fährt er im Rettungswagen, am Wochenende stillt er als Cutman das Blut von Käfig-Kämpfern, damit diese trotz Verletzung weiterkämpfen können.

Früher war er selbst aktiver Kickboxer – heute erlebt er die Kämpfe als Cutman aus der ersten Reihe.

5. Nico (29) aus Worms ist Bauingenieur und führt in seiner Freizeit das Leben eines römischen Legionärs.

In voller Montur marschiert er mit seiner Truppe, um das damalige Legionärs-Leben nachempfinden zu können. Dabei kann es auch zu mancher „Schlacht“ kommen.

6. Auf dem Boden bleibt Hannes (31) aus Konstanz nur im Alltag, in dem er als Erzieher arbeitet. Den Adrenalinkick besorgt er sich im Wingsuit.

Mit dem Flügelanzug für Flüge im freien Fall gleitet er durch die Lüfte – ein Hobby mit teils waghalsigen Manövern, das auch tödlich enden kann.

„Parallelwelten“ ist eine Produktion des SWR in Zusammenarbeit mit Movingpicturez Gmbh, AV Medien und Gretafilm.

Zwischen April und Juni 2023 laufen die einzelnen Folgen aus der Mediathek auch im SWR Fernsehen.

Kostenlose Nachrichten? ➡️ Ja, so können Sie PR Agent auf einen Kaffee einladen...

News verpasst? Tägliche Updates in Social Media unter @PRAgentMedia.

© Foto: SWR, Südwestrundfunk

Jana Möller

Autorin bei PR Agent | Redaktion: team@pr-agent.media