Alf: 30 Jahre Kultfigur

Alf: 30 Jahre Kultfigur

„Wenn ihr mich sucht, ich bin im Kühlschrank.“ Mit diesem und zahlreichen weiteren einprägsamen Sprüchen erlangte Gordon Shumway, besser bekannt als Alf, Ende der 80er Jahre weltweit Kultstatus.

Sein unstillbarer Appetit, vorwiegend auf seine Leibspeise Katze, seine launigen Kommentare („Null Problemo“), sein tollpatschiges Wesen und vor allem sein bitterböser Humor machten aus dem behaarten Besucher aus dem All eines der prägenden Gesichter einer ganzen TV-Ära.

Pünktlich zum 30. Jubiläum (die Erstausstrahlung erfolgte in Deutschland im Januar 1988) holt „Super RTL“ Alf und die nicht minder populäre Familie Tanner zurück auf den Bildschirm.

Ab dem 12. Januar 2018 können sich die Zuschauer von „Super RTL“ immer freitags um 22:00 Uhr auf ein Viererpack des urkomischen Klassikers freuen.

Tüftler Willy Tanner (Max Wright) traut seinen Augen kaum, als aus heiterem Himmel ein Raumschiff seine heimische Garage zerstört. Als wäre das nicht schlimm genug, macht er kurz darauf die Bekanntschaft eines verbal äußerst schlagfertigen Außerirdischen, dem er notgedrungen den Namen Alf (Außerirdische Lebensform) gibt.

Das haarige wie überaus hungrige Wesen von einem anderen Stern wird schon bald ein akzeptiertes Mitglied der Familie, obwohl er immer wieder für chaotische Zustände im Hause Tanner sorgt. Gemeinsam gelingt es Willy, seiner Frau Kate und den Kindern Lynn und Brian zwar, die Existenz von Alf geheim zu halten, doch häufen sich die brisanten Situationen und insbesondere die überaus neugierige Nachbarsfamilie Ochmonek schöpft langsam Verdacht.

Aber das ist nicht das einzige Problem, das sich für die Tanners durch den unangekündigten Familienzuwachs ergibt: bewaffnete Sondereinheiten auf Alien-Suche, Heißhunger auf Familienkatze Lucky, ein entführter Tiger, Wilderer an Weihnachten oder komplette Wesensveränderungen durch verschobenen Sternenkonstellationen – ab sofort stellt Alf den Alltag der vier Familienmitglieder gehörig auf den Kopf…

Foto: Pixabay, CC0 Public Domain