Brose fördert Start-ups

Brose fördert Start-ups

Der Automobilzulieferer und Mechatronikspezialist Brose aus Bamberg fördert künftig als Investor und strategischer Partner Start-ups. Das erste junge Unternehmen ist AIM3D aus Rostock.

Dort wurde ein neues Verfahren für die additive Fertigung entwickelt. Mit diesem können erstmals typische Werkstoffe der automobilen Serienfertigung im 3-D-Druck verarbeitet werden.

Anzeige

So sind Prototypen schneller herstellbar, was die Entwicklung neuer Produkte deutlich beschleunigt und dabei Kosten reduziert.

Lesen Sie dazu auch: Porsche investiert in das Start-up Wayray

Porsche investiert in das Start-up Wayray

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

Foto: Auto-Medienportal.Net, Brose / Quelle: ampnet, jri

Themen: , , ,