<script>

„Rundum gesund: Venen und Arterien – die Lebensadern schützen“

"Rundum gesund: Venen und Arterien - die Lebensadern schützen"

In Deutschland leiden etwa 4 Millionen Menschen an Atherosklerose, im Volksmund auch „Arterienverkalkung“ genannt. Im Laufe der Erkrankung kommt es zu Durchblutungsstörungen, die zum Schlaganfall oder zum Herzinfarkt führen können. „rundum gesund: Venen und Arterien – die Lebensadern schützen“ widmet sich dieser und weiteren Erkrankungen der Blutgefäße und deren Therapie- und Präventionsmöglichkeiten. Zu sehen am Montag, 18. November, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Wenn ein Blutgerinnsel ein Gefäß, insbesondere eine Vene, verstopft, spricht man von einer Thrombose. Die Pfropfen werden dann gefährlich, wenn sich ein Teil des Gerinnsels löst und mit dem Blutstrom in die Organe gelangt. Gerät das Blutgerinnsel in die Lunge ist das sogar lebensbedrohlich. In Deutschland sterben jährlich etwa 100.000 Patienten an der dadurch ausgelösten Lungenembolie.

Anzeige

Bestimmte Risikofaktoren einer Gefäßverengung, wie zum Beispiel Alter, Veranlagung oder Geschlecht, sind nicht zu beeinflussen – andere hingegen schon, wie Gewicht, Bewegungsmangel oder das Rauchen. Dr. Clemens Fahrig, Leiter des Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg weiß, was man für die Gesundheit von Venen und Arterien tun kann. An der virtuellen Patientin Annie erklärt er, was im Körper passiert, wenn ein wandernder Thrombus eine Embolie auslöst. Sportwissenschaftlerin Jasmin Brandt zeigt, wie sich die Gefäße durch einfache Übungen gut bei der Durchblutung unterstützen lassen.

Rosemarie Adolf und Joana Denien teilen ein Leiden: Beide haben Krampfadern, erweiterte Beinvenen, die unbehandelt das Risiko für eine Thrombose erhöhen können. Dennoch werden sie unterschiedlich behandelt. „rundum gesund“ zeigt warum und erklärt die verschiedenen Herangehensweisen. Auch Kristina Walter-Eberhard litt 12 Jahre an einer Gefäßerkrankung, krankhaft vergrößerten Hämorrhoiden, immer noch ein Tabuthema in der Gesellschaft. Aus Scham hatte sie ärztliche Hilfe lange gemieden. Schließlich war die Vergrößerung dieser Gefäßpolster am Enddarm bei ihr so ausgeprägt, dass ihr nur noch eine operative Entfernung helfen konnte.

Ernährung, körperliche Fitness und psychische Stabilität, traditionelle Hausmittel und High Tech Medizin – es gibt viele Faktoren, die Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden haben, die dabei helfen, Beschwerden vorzubeugen und Krankheiten zu heilen. Sie alle sind Thema bei „rundum gesund“, dem Gesundheitsmagazin im SWR Fernsehen. Moderator Dennis Wilms entlockt Experten praktische Tipps, spricht mit ihnen über Ursachen von Beschwerden und deren Behandlungsmöglichkeiten.

Faszinierende Einblicke in den menschlichen Körper ermöglicht dabei die virtuelle Patientin Annie. Kleinste anatomische Details werden mit ihrer Hilfe im Studio sichtbar. Annie verdeutlicht komplexe biologische Abläufe und gesundheitliche Zusammenhänge. Gemeinsam mit Sportwissenschaftlerin und Ernährungscoach Jasmin Brandt zeigt Dennis Wilms außerdem, wie sich Bewegung und gesunde Ernährung unkompliziert in den Alltag integrieren lassen.

„rundum gesund: Venen und Arterien – die Lebensadern schützen“, 18.11.2019, 20:15 Uhr, 45 Minuten, SWR Fernsehen

⟹ Folgen Sie Updates von @PRAgentMedia bei Twitter, Pinterest oder Facebook.

© Foto: SWR/Frank W. Hempel