Drehschluss für „Die Toten am Meer – Der Wikinger“

Drehschluss für "Die Toten am Meer - Der Wikinger"

Auf dem Foto: Christoph Letkowski ist als Michael Brandt zu sehen, die beeindruckende junge Schauspielerin Marlene Tanczik übernimmt die Rolle der Kommissarin Ria Larsen.

Diese Woche fiel unter der Regie von Michaela Kezele die letzte Klappe für den neuen ARD-Degeto-Thriller „Die Toten am Meer – Der Wikinger“.

Anzeige

Eine am Strand angespülte Leiche stellt das Ermittler-Duo Ria Larsen und Michael Brandt vor ein großes Rätsel. Christoph Letkowski ist als Michael Brandt zu sehen, die beeindruckende junge Schauspielerin Marlene Tanczik übernimmt die Rolle der Kommissarin Ria Larsen.

Am Strand von Husum spült die Flut die Leiche eines erschlagenen Wikinger-Kriegers an. Der Fund ist jedoch kein Fall für Historiker, sondern für die Mordkommission.

Das Opfer, dem die Fingerkuppen abgetrennt wurden, ist ein Mensch aus der Jetztzeit! Ehrgeizig geht Kommissarin Ria Larsen (Marlene Tanczik) allen Spuren nach, obwohl ihr Vorgesetzter Bergmann (Max Herbrechter) sie noch ausbremsen möchte.

Die Schauspieler*innen liefern fesselnd-nordische Thriller-Unterhaltung zur Primetime am Samstagabend.

Ria, die gerade erst aus der Reha in den Dienst zurückgekehrt ist, soll sich erst mal mit den sogenannten „Cold Cases“ beschäftigen. Ria lässt sich aber nicht aufhalten.

Die Recherchen führen sie und ihren Kollegen Brandt (Christoph Letkowski) in ein Wikinger-Museumsdorf und zu dem eigenbrötlerischen 17-jährigen Jan (Dominikus Weileder), der der Schlüssel zu allem zu sein scheint.

Auch die Ex-Kommissarin Elisabeth Haller (Charlotte Schwab), in der Ria mehr und mehr eine enge Vertraute findet, hat den Jungen beobachtet…

„Die Toten am Meer – Der Wikinger“ ist eine Produktion der Constantin-Tochter namens Moovie GmbH im Auftrag der ARD Degeto für die ARD.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ARD Degeto, Christine Schroeder

Themen: , ,