Martina Schönherr moderiert die N-Joy Morningshow

Martina Schönherr moderiert die N-Joy Morningshow
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Martina Schönherr, Moderatorin der N-Joy Morningshow.

Eine neue Stimme weckt künftig die Hörerinnen und Hörer von N-Joy: Ab Montag, 4. Juli, wird Martina Schönherr die Moderation der Morningshow übernehmen.

Anzeige

Die 35-Jährige führte bislang durch die Mittagssendung des jungen NDR Radioprogramms.

Gemeinsam mit ihren Hörerinnen und Hörern möchte Martina Schönherr die N-Joy Morningshow neu gestalten. Was wünschen sich die Norddeutschen morgens?

Welche Themen fehlen ihnen im Radio? Was stresst sie und wo wünschen sie sich Support?

„Mir ist es wichtig, unseren Hörerinnen und Hörern nicht einfach irgendetwas vorzusetzen,“ erklärt die gebürtige Elmshornerin.

Und weiter: „Es ist ihr Start in den Tag. Es ist ihre Sendung. Deshalb ist es mir wichtig zu wissen, was für eine Morningshow sie brauchen.“

Die ersten Wochen versteht Martina Schönherr wie eine Art Werkstatt, die neue Morningshow entsteht live on air.

„Wir geben die Morningshow in die besten Hände“, freut sich Andreas Kuhlage, der die Sendung rund elf Jahre lang gemeinsam mit Jens Hardeland moderiert hat.

Und weil den beiden wichtig ist, dass ihre Nachfolgerin und ihr Publikum einen guten Start haben, werden sie ab Montag, 27. Juni, eine Woche lang zu dritt moderieren.

Denn am Freitag, 1. Juli, gehen Andreas Kuhlage und Jens Hardeland zum letzten Mal bei N-Joy auf Sendung.

Jens Hardeland wird ab August das Moderationsteam bei NDR 2 verstärken: „Nach elf Jahren früh aufstehen freue ich mich, dass mein Wecker künftig nicht mehr mitten in der Nacht klingelt.“

Und Co-Moderator Andreas Kuhlage ergänzt: „Es war ’ne geile Zeit. Aber jetzt ist es auch mal Zeit für etwas Neues. Für uns und für N-Joy.“

Er wechselt zu NDR 1 Niedersachsen, wo er ab Oktober 2022 das Team der Morgensendung verstärkt.

Anzeige

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: NDR, Julia Stübner