Abarth in der Motorsportsaison 2020: Abarth Rally Cup sowie Formel 4 in Deutschland und Italien

Abarth in der Motorsportsaison 2020: Abarth Rally Cup sowie Formel 4 in Deutschland und Italien

– Markenpokal für den Abarth 124 rally startet bei sechs Läufen im Rahmen der FIA Rallye-Europameisterschaft.
– Von Abarth gefertigter 1,4-Liter-Turbobenziner ist exklusives Triebwerk in der deutschen Nachwuchsrennserie ADAC Formel 4.

Abarth engagiert sich in der Saison 2020 erneut im Rallyesport und in Nachwuchsserien auf der Rundstrecke. In der italienischen Formel-4-Meisterschaft und in der deutschen ADAC Formel 4 stellt Abarth wieder exklusiv die Motoren für alle Teilnehmer. Auf Asphalt- und Schotter-Wertungsprüfungen spielt auch im nächsten Jahr der Abarth 124 rally die Hauptrolle.

Anzeige

In der gerade abgelaufenen Saison gewannen Teams mit dem Rallyefahrzeug von Abarth zum zweiten Mal in Folge den international ausgetragenen FIA R-GT-Cup sowie die GT Trophy in der Spanischen Asphaltrallye-Meisterschaft. Der Abarth Rally Cup, der im Rahmen der FIA Rallye-Europameisterschaft ausgetragene Markenpokal für den Abarth 124 rally, geht ins zweite Jahr.

Abarth Rally Cup

Seit seiner Premiere vor drei Jahren hat der Abarth 124 rally zahlreiche Siege in verschiedenen Klassen für R-GT-Fahrzeuge erzielt. Bis heute feierten Teams mit dem zweisitzigen Coupé der italienischen Kultmarke nahezu 100 Klassensiege in 16 Ländern.

2019 führte Abarth außerdem zum ersten Mal den Abarth Rally Cup im Rahmen der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) durch. 2020 wird dieser Markenpokal, in dem ausschließlich Abarth 124 rally startberechtigt sind, fortgeführt mit sechs Wertungsläufen.

7. – 9. Mai, Rallye Kanarische Inseln/Spanien (Asphalt)
29. – 31. Mai, Rallye Liepaja/Lettland (Schotter)
26. – 28. Juni, Rallye Polen (Schotter)
24. – 26. Juli, Rallye Rom/Italien (Asphalt)
28. – 30. August, Barum Rallye Zlin/Tschechische Republik (Asphalt)
6. – 8. November, Rallye Ungarn (Asphalt)

Abarth schüttet bei jeder Rallye ein Preisgeld von 20.000 Euro aus. 12.000 Euro gehen an den Laufsieger, 10.000 beziehungsweise 8.000 Euro gibt es für Rang 2 und 3. Der Gesamtsieger des Abarth Rally Cup 2020 erhält zusätzlich 30.000 Euro.

Darüber hinaus unterstützt Abarth logistisch die Teams, die mit einem Abarth 124 rally an den Start gehen, auch außerhalb des Markenpokals. Vor Ort stehen den Teams ein Ersatzteilservice sowie Techniker mit ihrem Fachwissen zur Verfügung. Außerdem bringt Abarth eine eigene Hospitality zu den Läufen des Abarth Rally Cup mit, die den Teams offensteht.

Formel 4

Abarth bleibt auch 2020 dem Motorsportnachwuchs in Italien und Deutschland treu. Im siebten Jahr in Folge ist die Marke offizieller Motorenlieferant der italienischen Formel-4-Meisterschaft, die deutsche ADAC Formel 4 ist zum sechsten Mal „powered by Abarth“. In beiden Rennserien wird der 1,4-Liter-Turbomotor eingesetzt, der auch alle Serienmodelle von Abarth antreibt. Nach den Regularien der Formel 4 leistet der Vierzylinder 118 kW (160 PS).

Aus den internationalen Formel-4-Meisterschaften sind im Laufe der Jahre rund 300 junge Piloten in professionelle Rennserien aufgestiegen. Zu den bekanntesten zählen Mick Schumacher, der Sohn von Michael Schumacher fährt inzwischen in der Formel 2, sowie der heutige Formel-1-Fahrer Lance Stroll.

Die hinter der Formel 4 stehende Philosophie ist ganz im Sinne von Carlo Abarth, der 1947 die heute legendäre Marke gründete. Auch das Ziel von Abarth war es, jungen Fahrern zu überschaubaren Kosten den Einstieg in den Motorsport zu ermöglichen.

Termine ADAC Formel 4 powered by Abarth 2020

26. – 28. April, Oschersleben/Deutschland
7. – 9. Juni, Red-Bull-Ring/Österreich
9. – 11. August, Zandvoort/Niederlande
16. – 18. August, Nürburgring/Deutschland
13. – 15. September, Hockenheimring/Deutschland
27. – 29. September, Sachsenring/Deutschland

Pressekontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Foto: FCA Group