<script>

Alfa Romeo Racing mit spezieller Aktion zum Valentinstag

Alfa Romeo Racing mit spezieller Aktion zum Valentinstag

– Das muss Liebe sein: Antonio Giovinazzi hilft Kimi Raikkönen und komplettiert das Puzzle beim Shakedown von Alfa Romeo Racing in Fiorano

Liebe lag in der Luft, als Alfa Romeo Racing am Valentinstag das Formel-1-Fahrzeug für die Saison 2019 auf der Rennstrecke von Fiorano zum ersten Mal in Aktion zeigte. Während Kimi Räikkönen damit beschäftigt war, das Rennauto mit einer speziellen „Liebes“-Lackierung für die Testfahrten vorzubereiten, holte Teamkollege Antonio Giovinazzi am Flughafen das letzte Teil ab, damit das Team das Fahrzeug komplettieren konnte.

Anzeige

Im Rahmen der Testfahrt legte das Team 33 Runden zurück und blieb damit unterhalb des 100-Kilometer-Limits vor Beginn der offiziellen Testfahrten in Barcelona. Alfa Romeo Racing stellt das Fahrzeug für die Formel-1-Saison 2019 in finaler Lackierung am 18. Februar, 8:20 Uhr, auf der Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya vor.

Frédéric Vasseur, Teamdirektor Alfa Romeo Racing and CEO Sauber Motorsport AG:
„Es war ein positiver Tag für uns in Fiorano. Wir haben das 2019er Auto zum ersten Mal eingesetzt und konnten die Arbeit überprüfen, die wir in der Entwicklung vor dem ersten Test in Barcelona nächste Woche geleistet haben. Das ganze Team konzentriert sich voll darauf, die Saison mit der bestmöglichen Basis zu beginnen. Unsere Fahrer und die gesamte Mannschaft sind motiviert, sie freuen sich darauf, mit einer starken Leistung in die Meisterschaft zu starten.“

Simone Resta, Technischer Direktor Alfa Romeo Racing:
„Nach dem langen Winter sind wir glücklich, mit dem neuen Auto zum ersten Mal auf der Rennstrecke zu sein. Der Fokus des heutigen Tests lag auf der Aerodynamik und der Kühlung. Wir haben insgesamt 33 Runden absolviert und werden die dabei gewonnenen Daten nutzen, um herauszufinden, wie das neue Reglement das Fahrverhalten unseres Autos beeinflusst. In den nächsten zwei Wochen, die wir in Barcelona verbringen, werden wir Zuverlässigkeit und Performance des Autos überprüfen.“

Kimi Räikkönen (#7):
„Wir hatten einen guten Test auf der Rennstrecke. Das Auto fühlte sich gut an, und ich konnte mir einen ersten Eindruck von ihm verschaffen. Wir werden an den letzten Details arbeiten und reisen dann nach Barcelona zum zweiwöchigen Test. Ich freue mich darauf, das Auto besser kennenzulernen.“

Mediakontakt Alfa Romeo:
Davide D’Amico
davide.damico1@fcagroup.com
Tel. +39 3357715011

Mediakontakt Alfa Romeo Racing:
Thomas Hofmann
Thomas.Hofmann@sauber-group.com
+41 79 309 14 40

Über Alfa Romeo:
Seit seiner Gründung 1910 in Mailand/Italien hat Alfa Romeo einige der schönsten und exklusivsten Automobile in der Historie entworfen und gebaut. Diese Tradition führt Alfa Romeo auch heute mit einem einzigartigen und innovativen Ansatz bei der Konstruktion von Automobilen fort.

In jedem Alfa Romeo vereinen sich Technologie und Leidenschaft zu einem wahren Kunstwerk – jedes Detail ist wichtig, jedes Design ist die perfekte Harmonie aus Form und Funktion, Technologie und Emotion. Den Geist von Alfa Romeo wiederzubeleben und sein weltweites Image zu maximieren, ist eine der Prioritäten von FCA. Im Zuge einer klaren und eindeutig definierten Strategie, die eine einzigartige Chance darstellt, das volle Potenzial der Marke zu entwickeln, öffnet Alfa Romeo ein neues Kapitel in seiner mehr als 100-jährigen Historie. Heute ist Alfa Romeo ein Musterbeispiel für die Kompetenz, das Talent und das technologische Knowhow der Gruppe. Zunächst mit der Giulia, dann mit dem Stelvio hat Alfa Romeo zwei Modelle entwickelt, die Ausdruck des puren und originalen Geistes der Marke sind – beide sind auf den ersten Blick als automobiles Vollblut zu erkennen. Alfa Romeo Giulia und Stelvio verkörpern perfekt den Anspruch der „Technologie aus Emotionen“, der das zusammenfasst, was die Menschen von der Marke erwarten. Alfa Romeo erobert das Herz einer neuen Generation und nimmt wieder seinen angestammten Platz als eine der weltweit am meisten geschätzten Premiummarken ein. Erneut ist Alfa Romeo ein bedeutendes Symbol von Technologie und Stil aus Italien, eine Ikone italienischer Technikkompetenz und italienischen Charakters. Nach mehr als 30 Jahren Pause gab Alfa Romeo 2018 die Rückkehr in die Formel 1 bekannt, als Sponsor des Sauber F1 Teams.

About Sauber Group of Companies:
The Sauber Group of Companies is composed of three entities – Sauber Motorsport AG, which operates the Formula One team – Sauber Engineering AG, which focuses on prototype development and additive manufacturing – and Sauber Aerodynamik AG, which conducts full- and model-scale testing in the factory’s state-of-the-art wind tunnel and creates ground-breaking innovations in the field of aerodynamics. The companies collaborate closely to apply the expertise of over 450 dedicated individuals at the headquarter in Hinwil, Switzerland, to all internal and external projects.

Since its founding in 1970, the passion for racing has been at the heart of Sauber. For over 45 years, the innovative Swiss company has been setting standards in the design, development and construction of race cars for various championship series, such as Formula One, DTM, and WEC. Following its own Formula One debut in 1993, Sauber Motorsport AG has established one of the few traditional and privately held teams in the sport. After 25 years of competition in Formula One, the company launched a long-term partnership with Title Sponsor Alfa Romeo in 2018 and enters the 2019 championship under the Team name Alfa Romeo Racing.

⟹ Folgen Sie Updates von @PRAgentMedia bei Twitter, Pinterest oder Facebook.

Fotos: FCA Group