<script>

„Jeepin´ for children“ – eine Initiative des Jeep Club Deutschland e.V. zugunsten der Stiftung ‚Ambulantes Kinderhospiz München‘ (AKM)

„Jeepin´ for children“ – eine Initiative des Jeep Club Deutschland e.V. zugunsten der Stiftung ‚Ambulantes Kinderhospiz München‘ (AKM)

Vom 2. bis 4. August 2019 findet im Offroadpark Langenaltheim (Altmühltal) zum 13. Mal die „Archaeopteryx Tour“ statt, organisiert vom Stammtisch München des Jeep® Club Deutschland e.V., dem offiziellen Jeep-Markenclub. Das Programm reicht von Geschicklichkeits-Tests mit dem Jeep im Gelände über Spiele für die ganze Familie bis zur Besichtigung der nahegelegenen Harburg.

Die beliebte Veranstaltung findet in diesem Jahr als Charity-Event zugunsten der Stiftung ‚Ambulantes Kinderhospiz München‘ (AKM) statt. Seit 2004 betreut das AKM Familien mit unheilbar kranken und lebensbedrohlich schwersterkrankten Ungeborenen, Neugeborenen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in München und ganz Bayern.

Anzeige

Das Team aus hauptamtlichen Ärzten, Psychologen, Krankenschwestern und Sozialarbeitern unterstützen dabei über 250 Ehrenamtliche in den Bereichen Krisenintervention, Familienbegleitung und Öffentlichkeitsarbeit. Ziel ist es, den Familien in schwieriger Zeit eine feste Stütze zu sein und Momente der Sicherheit, Geborgenheit und Normalität zu schenken (Details unter www.kinderhospiz-muenchen.de).

Zur Veranstaltung sind die Eltern und Geschwisterkinder der betreuten kleinen Patienten als Zuschauer eingeladen. Der Jeep Club Deutschland stellt kostenlose Geländetaxis für Gäste des AKM zur Verfügung und will versuchen, den Familien einen Tag lang Freude zu schenken.

Auch finanziell soll geholfen werden. Der Jeep Club Deutschland e.V., das Organisations-Team des Stammtisches München, viele Sponsoren und Privatpersonen werden ihren Beitrag zum Spendenerlös für den guten Zweck leisten.

Eine besondere Aktion soll das Motto „Jeepin´ for children“ unterstreichen: Der Jeep Club wird für jeden Kilometer, den jeder Teilnehmer der Archaeopteryx Tour im Zusammenhang mit der Veranstaltung in seinem Jeep gefahren ist (dazu zählen auch An- und Abreise aus ganz Deutschland), zwei Cent spenden.

Auf der traditionellen Abendveranstaltung am Samstag im Landgasthof Rose in Langenaltheim wird es zudem eine Charity Tombola und eine Charity Versteigerung geben.

„Jeepin´ for children“ – eine Initiative des Jeep Club Deutschland e.V. zugunsten der Stiftung ‚Ambulantes Kinderhospiz München‘ (AKM)
„Jeepin´ for children“ – eine Initiative des Jeep Club Deutschland e.V. zugunsten der Stiftung ‚Ambulantes Kinderhospiz München‘ (AKM)

Folgende Aktionen widmen ihren gesamten Erlös an das AKM:

– Verplombte Spendenboxen des AKM im Meldezelt und abends im Festsaal
– Tombola (Los-Preis zwei Euro, Sachpreise aus Sponsoren- und Privatspenden)
– Versteigerung attraktiver Sachpreise (Sachpreise aus Sponsoren- und Privatspenden)
– Geldspenden von Sponsoren- Geldspenden von Privatpersonen

Zu den Sponsoren zählen die FCA Germany AG als Vertriebsorganisation für die Marke Jeep, der Betreiber des Offroadparks Langenaltheim Rudi Meerländer, der Gasthof Rose sowie die Firmen Offroadbox, Taubenreuther, Kfz-Technik Hamann, Jeep Outfitter und Beef King.

Externe Zuschauer sind jederzeit herzlich willkommen und die kleinen Patienten und deren Familien freuen sich über jede Spende.

Weitere Informationen unter https://forum.jeep-club.de/viewforum.php?f=204.

Pressekontakte:
Markus Hauf, markus.hauf@fcagroup.com
Robert Brummer, robert.brummer@jeep-club.de
Tel.: 069/66988-801

⟹ Folgen Sie Updates von @PRAgentMedia bei Twitter, Pinterest oder Facebook.

Fotos: FCA Group