Start frei zum dritten Rennwochenende der italienischen Formel 4 powered by Abarth

Start frei zum dritten Rennwochenende der italienischen Formel 4 powered by Abarth

– An diesem Wochenende starten die F4-Monoposti mit den Triebwerken aus dem Hause Abarth auf einer der spektakulärsten Strecken der Formel 1 – auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg.
– Vor den Läufen 7 bis 9 liegen mit Francesco Pizzi und Gabriele Minì zwei Italiener im Titelkampf vorne.

Für das dritte Rennwochenende und die Läufe 7 bis 9 hat sich die italienische Formel 4 powered by Abarth eine spektakuläre Bühne gesucht – den hochmodernen Formel-1-Kurs im österreichischen Spielberg. In den Monoposti, die von Rennsport-optimierten, 118 kW (160 PS) starken Motoren aus dem Hause Abarth angetrieben werden, gehen am kommenden Wochenende 30 junge Talente aus insgesamt 18 Nationen an den Start.

Anzeige

Auf dem Red Bull Ring nahe Salzburg wird es beim Kampf um die wichtigen Punkte sicher „heiß“ hergehen, denn die Spitzengruppe liegt eng zusammen. Schließlich boten bereits die ersten sechs Rennen erstklassigen Motorsport mit wechselnden Führungen und unterschiedlichen Siegern. Aktuell hat der im Gesamtklassement Führende Francesco Pizzi (Van Amersfoort Racing) gerade mal zwei Punkte Vorsprung auf Gabriele Minì (Prema Powerteam).

Vier von bislang sechs Siegen gingen an italienische Piloten – so erfolgreich war das Land seit dem Start der Formel 4 powered by Abarth im Jahr 2014 bislang noch nie. Zu Buche stehen zwei Siege von Andrea Roso, der in Misano und in Imola je einen Lauf für sich entscheiden konnte.

Auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli konnten außerdem Francesco Pizzi und Gabriele Minì jeweils ein Rennen gewinnen. In Imola siegte einmal der Rumäne Filip Ugran, der aktuell in der Gesamtwertung Dritter ist. Einmal stand der Brite Jonny Edgar – Fünfter nach sechs Läufen – auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari ganz oben.

Der Zeitplan für das Rennwochenende in Spielberg umfasst zwei Trainingseinheiten, die Qualifikation und die drei Läufe: Das erste Rennen findet am Samstag, den 12. September um 12:30 Uhr statt. Der zweite und der dritte Lauf werden dann am Sonntag, den 13. September um 10.30 Uhr und um 15.05 Uhr gestartet.

Von Anfang an ist Abarth Partner der italienischen Formel 4: In der nun schon siebten Saison unterstützt die Marke mit dem Skorpion im Logo Talente im Alter von 15 bis 18 Jahren bei ihrem Sprung vom Kart- in den professionellen Formel-Sport und hilft ihnen dabei, sich im Wettbewerb entwickeln zu können.

Pressekontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Foto: FCA Group