Ein Medienmogul und der Kampf um seine Nachfolge | PR Agent <script>

Ein Medienmogul und der Kampf um seine Nachfolge

Ein Medienmogul und der Kampf um seine Nachfolge

Als Medienmogul Logan Roy (Brian Cox) seinen 80. Geburtstag feiert, bringen sich seine vier Kinder in Stellung um die Nachfolge. „Succession“, die neue HBO-Dramaserie über eine dysfunktionale Familie, die sich zahlreichen emotionalen Herausforderungen stellen muss, ist in der Nacht vom 3. auf den 4. Juni in der Originalfassung auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand abrufbar.

Ab 23. Juli sind die zehn Episoden wahlweise auf Deutsch oder Englisch auf Sky Atlantic HD zu sehen. Elke Walthelm, Programmchefin bei Sky Deutschland: „Provokativ, zum Teil mit beißendem Humor behandelt die neue HBO-Dramaserie ‚Succession‘ die Themen Macht, Politik und Familienleben aus dem Blickwinkel eines übermächtigen, alternden Medien-Moguls und seinen vier erwachsenen Kindern.“

Die Familie Roy, besser gesagt Patriarch Logan (Brian Cox), kontrolliert eines der größten Medien- und Entertainment-Konglomerate der Welt. An seinem 80. Geburtstag schockt Logan seine Familie mit der Ankündigung, dass er die Führung von Waystar/Royco keinesfalls abgeben, sondern auf unbestimmte Zeit weitermachen will. Für Kendall (Jeremy Strong), den ältesten Sohn aus zweiter Ehe, ein schwerer Schlag, hat er doch damit gerechnet, der sichere Nachfolger zu sein. Obendrein steht er mitten in Verhandlungen zur Übernahme eines digitalen Medienunternehmens.

Auch Kendalls Geschwister Roman (Kieran Culkin), Shiv (Sarah Snook) und Connor (Alan Ruck) sind geschockt über die Entscheidung ihres Vaters, denn jeder hegt seine eigenen Pläne und Absichten. Logan sieht sich nun mit den Kabbeleien um die Nachfolge seiner Kinder konfrontiert, während sich seine dritte Ehefrau, die stoische Marcia (Hiam Abbas), der raffinierte junge Neffe Greg (Nicholas Braun) und der Schwiegersohn in spe, Tom (Matthew Macfadyen), ebenfalls für eine Zukunft innerhalb des Empires in Stellung bringen.

Vor der Kulisse New Yorks inszenierte Jesse Armstrong („In The Loop“) seine fiktionale Geschichte über eine Familiendynastie, die vor hoch-emotionalen Herausforderungen steht: Was bringt die Zukunft und wie können die Nachfahren ihr Leben gestalten, wenn sich der alternde Patriarch in den Ruhestand begibt – oder auch nicht. „Succession“ ist dabei nicht nur ein Familiendrama sondern auch eine Gesellschaftsstudie darüber, wie Macht und großer Reichtum den Charakter verdirbt, Menschen verändern und verletzen kann.

Armstrong ist nicht nur der kreative Schöpfer und Autor der Serie, sondern fungierte als Showrunner und ausführender Produzent, gemeinsam mit Adam McKay, Frank Rich („Veep – Die Vizepräsidentin“), Kevin Messick, Will Ferrell, Jane Tranter („The Night Of“) und Mark Mylod („Entourage“). In den Hauptrollen sind unter anderem Brian Cox („The Bourne Identity“), Jeremy Strong („Masters of Sex“,“The Big Short“), Kieran Culkey („Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“, „Igby“), Alan Ruck („Ferris macht blau“, „Der Exorzist“) zu sehen.

Originaltitel: „Succession“, Dramaserie, USA 2018, 1. Staffel, 10 Episoden à ca. 60 Minuten
Drehbuch: Jesse Armstrong
Ausführende Produzenten: Jesse Armstrong, Adam McKay, Frank Rich, Kevin Messick, Will Ferrell, Jane Tranter, Mark Mylod
Regie: Adam McKay, Mark Mylod, Adam Arkin, Andrij Parekh
Darsteller: Brian Cox, Jeremy Strong, Hiam Abbass, Sarah Snook, Kieran Culkin, Alan Ruck, Nicholas Braun, Matthew Macfadyen, Natalie Gold, Peter Friedman, Rob Yang

In der Nacht vom 3. auf den 4. Juni 2018 parallel zur US-Ausstrahlung auf Sky Ticket, Sky Go, Sky On Demand mit wöchentlich einer Episode. Ab 23. Juli 2018 immer montags um 20.15 Uhr wahlweise im Original oder auf Deutsch auf Sky Atlantic HD sowie parallel abrufbar auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand.

Foto: © Home Box Office Inc., Sky Deutschland