<script>

Hamburger Modemarke verlängert Kooperation mit Brustkrebs Deutschland e.V.

Hamburger Modemarke verlängert Kooperation mit Brustkrebs Deutschland e.V.

Bonprix führt in diesem Jahr seine Zusammenarbeit mit Brustkrebs Deutschland e.V. und damit das Engagement zur individuellen Brustkrebsfrüherkennung weiter fort. Seit dem 3. Mai 2018 ist die Pink Collection mit sechs neuen Styles erhältlich. Damit möchte die Modemarke die Aufmerksamkeit für individuelle Vorsorge steigern.

Die Initiative Pink Collection wurde im vergangenen April von Bonprix zusammen mit Brustkrebs Deutschland e.V. ins Leben gerufen, um auf die Wichtigkeit der Früherkennung hinzuweisen. Damit möglichst viele Frauen erreicht werden, sind in die BHs der Kollektion Labels eingenäht, die bewusst beim Anziehen stören sollen. Die provokante Botschaft dabei: „Brustkrebs sollte Dich kratzen!“

„Es liegt uns besonders am Herzen, unsere partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Brustkrebs Deutschland e.V. auch in diesem Jahr weiter fortzuführen“, erklärt Geschäftsführer Rien Jansen, bei Bonprix u.a. verantwortlich für den Einkauf. „Wir konnten im letzten Jahr zahlreiche Frauen für dieses relevante Thema sensibilisieren und möchten daher auch weiterhin unsere Reichweite nutzen, damit noch mehr Frauen mit Brustkrebsfrüherkennung in Berührung kommen.“

Auch Brustkrebs Deutschland e.V. zeigt sich erfreut über die Verlängerung der Partnerschaft. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass bonprix auch in diesem Jahr wieder im Zuge der Initiative Pink Collection auf das Thema Brustkrebsfrüherkennung aufmerksam macht“, so Renate Haidinger, Gründerin und 1. Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V.

Aktionsseite zur Initiative Pink Collection: bonprix.de/kategorie/damen-damenwaesche-pink-collection

Foto: Bonprix Handelsgesellschaft mbH