<script>

„Experten Testen“ verleiht fragwürdige Publisher-Auszeichnung

"Experten Testen" verleiht fragwürdige Publisher-Auszeichnung

In den letzten Tagen sorgte eine E-Mail von „Experten Testen“ (expertentesten.de) für Aufsehen. Dort werden Blogs und Magazinen anscheinend Auszeichnungen verliehen, damit die bereits wegen Fake-Experten in die Kritik geratene Plattform zahlreiche Backlinks erhält.

Ich mache es anhand der vorliegenden Fakten kurz. Denn noch mehr Aufmerksamkeit hat „Experten Testen“ für diese Aktion nicht verdient.

Anzeige

Von den Machern geht seit Tagen eine E-Mail bei verschiedenen Publishern ein, die an mangelnder Konzeption kaum zu überbieten ist. Dort heißt es:

Liebes Blogger-Team,

Ihr Blog shots.media wurde von unserem Redaktionsteam zu einem der besten Blogs in der Kategorie „Sport“ ausgezeichnet.

In diesem Validierungsverfahren haben wir in den letzten Wochen eine Vielzahl an Blogs – darunter auch Ihre – hinsichtlich folgender Kriterien geprüft:
• Inhalte,
• Authentizität,
• Einzigartigkeit,
• Datenschutz u.v.w. Aspekte.

Die am besten bewerteten Blogs, zu denen nun auch Ihre Seite zählt, haben nun den Weg in unsere Bestenliste gefunden: https://www.expertentesten.de/sport-blogs-vergleich/#s

Folgende Vorteile genießen Sie ab sofort hierdurch:
1. Auf diese Weise gelangen interessierte Leser auf Ihre Webseite, um sich mit Ihren Inhalten näher zu befassen.
2. Hiermit dürfen Sie nun das folgende Siegel kostenlos und ohne weitere Bedingungen auf Ihrem Blog sichtbar einbinden, um Ihre Leserschaft über Ihre Auszeichnung zu informieren.

Melden Sie sich gerne bei mir, wenn Sie hierzu noch Rückfragen haben oder bei der Implementierung des Siegels Hilfe benötigen.

Liebe Grüße

xxx

"Experten Testen": Mangelnde Konzeption
„Experten Testen“: Mangelnde Konzeption

Hier ein paar sachliche Anmerkungen zum Inhalt der E-Mail:

1. shots.media ist kein Sport-Blog, sondern ein Online-Magazin für Styles, Trends und People. Es hat also niemand von „Experten Testen“ auf die Seite geschaut, bevor sie irgendeiner Kategorie zugeordnet wurde und die Standard-Mail rausging. So leicht kann eine – wenn auch ultra-miserable – Auszeichnung gewonnen werden.

2. Das o.g. Validierungsverfahren klingt nach einer echt komplizierten Methode. Schaut man sich die angegebene „Bestenliste“ von „Experten Testen“ allerdings an, sind dort Sites von Jimdo und anderen Homepagebaukästen sowie durchweg unbekannte Blogs vorhanden. Es ist quasi teilweise eine Karteiliste des Mediengrauens, in der man selbst als Publisher auf keinen Fall erscheinen möchte.

3. Ein „Vorteil“ sei jetzt, dass „Sie nun das folgende Siegel (mit einem Link zu expertentesten.de) kostenlos und ohne weitere Bedingungen auf Ihrem Blog sichtbar einbinden dürfen“. Ein Medium, das gerade eine Auszeichnung gewann, mit dem Wort „dürfen“ anzusprechen, klingt sehr großzügig.

4. In der Signatur sieht man dann noch, dass die ever-growing GmbH – Betreiberin von „Experten Testen“ – ihren Sitz in 84489 Burghausen und eine Büro-Telefonnummer mit der Vorwahl 089 in München hat. Wie es dazu kam, möchte ich schon gar nicht mehr wissen.

Die Moral hinter dieser Geschichte: „Experten Testen“ möchte unwissende Blogger damit umwerben, dass sie wegen einer anscheinend ganz besonderen Auszeichnung das Siegel mit dem Link zu expertentesten.de in ihre eigenen Seiten einbauen. Die einzige Gegenleistung ist allerdings keine Ehre, sondern die Erscheinung in einer fragwürdigen Linkschleuder-Liste.

Es ist kein Wunder, dass viele der Inhalte, die man über „Experten Testen“ im Web findet, gekaufte Inhalte wie Anzeigen und Advertorials sind. Da will jemand dringend etwas Positives unternehmen, um sein Image aufzubessern.

Aber mit diesem lächerlichen und unseriösen Backlink-Siegel für die beste Webseite kann das Ganze bei hochkarätigen und somit relevanten Blogs zum Glück nichts werden.

⟹ Folgen Sie Updates von @PRAgentMedia bei Twitter, Pinterest oder Facebook.

Autor: Jan-Christopher Sierks / © Fotos: Unsplash, CCO Public Domain