Anne Will: Wie nachhaltig wirken die Anti-Corona-Maßnahmen?

Anne Will: Wie nachhaltig wirken die Anti-Corona-Maßnahmen?

Bund und Länder haben am letzten Mittwoch erneut weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen: Gastronomische Betriebe, Kultur- und Sportstätten sowie Freizeiteinrichtungen schließen bis Ende November 2020.

Viele Menschen in den betroffenen Branchen fürchten, dass sie diesen zweiten Shutdown wirtschaftlich nicht überstehen.

Anzeige

Die Bürgerinnen und Bürger werden zudem angehalten, „die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren“, ausdrücklich auch in Privaträumen.

Anne Will – am kommenden Sonntag, den 1. November 2020 um 21.45 Uhr, im Ersten.

Sind diese Maßnahmen alternativlos? Haben Bund und Länder eine nachhaltige Strategie? Und was hat die Politik seit Pandemiebeginn unternommen, um Risikogruppen besser zu schützen?

Zu Gast bei Anne Will sind:

Markus Söder (CSU, Bayerischer Ministerpräsident und Parteivorsitzender)
Helge Braun (CDU, Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für besondere Aufgaben)
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP, Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof und Bundesjustizministerin a.D.)
Viola Priesemann (Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, MPIDS)
Stefan Willich (Direktor des Instituts für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin)
Till Brönner (Jazz-Musiker und Fotograf)

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.
Hinweise an die Redaktion? Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

© Foto: NDR, Wolfgang Borrs, ARD, Das Erste