Die neue Satireshow „Browser Ballett“

Die neue Satireshow "Browser Ballett"

Das „Browser Ballett“, eines der erfolgreichsten Satire- und Comedyformate Deutschlands, kommt vom Internet ins Erste Deutsche Fernsehen.

Premiere ist am 3. Dezember 2020 um 23.35 Uhr direkt nach „extra3“. In 30 rasanten Minuten legt sich das „Browser Ballett“ gewohnt scharfzüngig mit den ganz Großen an: Bild-Zeitung, China und Corona-Leugner.

Anzeige

Als Gastgeber führen Schlecky Silberstein und Christina Schlag durch den späten Donnerstagabend und präsentieren das „Browser Ballett“ im neuen Studio aus Berlin.

Als Gäste sind Tine Wittler, Jochen Schropp und Ingolf Lück dabei. Auch auf einen ganz besonderen Überraschungsgast dürfen die Zuschauerinnen und Zuschauer sich freuen.

Seit 2016 gibt es das „Browser Ballett“ im Internet. Mit über 400 Millionen Views, 800.000 Abonnenten und dem Grimme-Preis 2019 zählt es zu den erfolgreichsten Formaten von funk, dem jungen Angebot von ARD und ZDF.

Die Online-Kanäle des „Browser Balletts“ bleiben so aktiv wie immer, mit dem Sendeplatz im Ersten wächst das Show-Universum um eine weitere spannende Plattform.

Die TV-Folgen werden bereits am Tag der Ausstrahlung exklusiv in der ARD Mediathek zum Abruf bereit stehen.

Das „Browser Ballett“ im Ersten ist eine Co-Produktion des rbb mit dem NDR und HR. Produziert wird die Show von der Steinberger Silberstein GmbH.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.
Tipps für die Redaktion? Schreiben Sie bei WhatsApp oder via E-Mail.

© Foto: rbb, Steinberger Silberstein GmbH, Max Motel

Themen: , ,