„Welt“ mit bestem Jahr der Sendergeschichte

"Welt" mit bestem Jahr der Sendergeschichte

Rekordjahr für „Welt“: Das gemeinsam vermarktete Angebot des Nachrichtensenders und seines Timeshiftsenders N24 Doku erreichte 2020 einen Marktanteil von 1,7 Prozent beim werberelevanten Publikum der 14- bis 49-jährigen Zuschauer*innen.

Dies entspricht einem Zuwachs von 29 Prozent. Die Werbeblock-Reichweite stieg um 28 Prozent.

Anzeige

Beim Gesamtpublikum erreichte das „Welt“-Angebot 1,3 Prozent Marktanteil. Die Jahreswerte in beiden Zielgruppen sind die höchsten in der 21-jährigen Sendergeschichte – ein klarer Beleg für den Bedeutungszuwachs von Live-Nachrichtenfernsehen seit dem Beginn der Corona-Pandemie.

Am 22. März gab Bundeskanzlerin Angela Merkel im Fernsehen den ersten Corona-Lockdown bekannt und rief die Bevölkerung dazu auf, zu Hause zu bleiben.

Ihr Live-Statement war mit 1,23 Millionen Zuschauer*innen nicht nur die meistgesehene „Welt“-Sendung des Jahres. An diesem Tag sahen mehr als 60 Millionen Menschen in Deutschland fern – so viele wie noch nie zuvor.

Das entspricht 80 Prozent aller TV-Zuschauer*innen im Land. Der Nachrichtensender verzeichnete an diesem Tag eine Nettoreichweite von 10,7 Mio Netto-Seher*innen – etwa doppelt so viele wie üblich und der drittbeste Wert seit Sendestart.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: WELT, WeltN24 GmbH

Themen: , , ,