Abzocke: Peter Giesel überführt wieder die dreistesten Betrüger

Abzocke: Peter Giesel überführt wieder die dreistesten Betrüger

Kriminelle Kammerjäger. Dreiste Waschmaschinen-Monteure. Überteuerte Schlüsseldienste. Findige Gebrauchtwagenhändler. Betrügerische Bestattungsunternehmen.

In einer neuen Staffel „Achtung Abzocke“ ist Peter Giesel wieder Deutschlands dreistesten Betrügern auf der Spur – ab dem 4. Februar 2021, um 20:15 Uhr, bei Kabel Eins.

Anzeige

Die Zuschauer*innen haben den Betrugsexperten in Abzock-Fällen um Hilfe gebeten, die so skrupellos und dreist waren, dass er diesen Rekord-Gaunereien auf den Grund gegangen ist.

Peter Giesel sagt: „In den vergangenen Monaten haben uns unzählige Zuschriften erreicht. Es scheint, als wäre die Zeit der Pandemie auch eine Hochsaison für Betrüger. Mehr denn je gibt uns diese Arbeit das Gefühl, als Journalisten auf der Seite unserer Zuschauer*innen zu stehen – ein gutes Gefühl.“

Peter Giesel
Peter Giesel

600,- Euro für einen verstopften Schlauch. 500,- Euro für einen losen Stecker. 450 km zur Reparatur durch Deutschland. Die Betrugsmaschen von Waschmaschinen-Monteuren werden immer dreister – und teurer.

In der ersten Folge der neuen Staffel zeigt Peter Giesel, wie Monteure ihre Kunden trotz einfachster Reparaturen um sehr viel Geld bringen.

Die neue Staffel „Achtung Abzocke – Betrügern auf der Spur“, ab dem 4. Februar 2021 immer donnerstags um 20:15 Uhr bei Kabel Eins.

Peter Giesel und „Achtung Abzocke“ feierten 2020 ihr bislang erfolgreichstes Jahr. Im Schnitt erzielte die Sendung in der Prime Time einen starken Marktanteil von 6,7 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern.

News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.
Hinweise an die Redaktion? Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

© Fotos: Kabel Eins (1), Kabel Eins, Stefan Hobmaier (1)

Themen: , , ,