Das sind die stärksten Zeitschriften im Pressevertrieb

Das sind die stärksten Zeitschriften im Pressevertrieb

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ ist weiterhin Deutschlands umsatzstärkste Zeitschrift im Pressevertrieb. Auf den Rängen 2 und 3 folgen die Wochenzeitung „Die Zeit“ und die TV-Programmzeitschrift „Hörzu“.

Die ist das Ergebnis des aktuellen Rankings der Top 100 umsatzstärksten Zeitschriften im Pressevertrieb, das vom Fachmagazin“ DNV – Der Neue Vertrieb“ erstellt wird.

Anzeige

Basis für die Umsatzberechnung sind die Absatzzahlen gedruckter Zeitschriften im Einzelverkauf und im Abonnement (= harte Auflage) im Jahr 2021.

Die 100 umsatzstärksten Zeitschriften erzielen in Summe einen Print-Vertriebsumsatz von rund 1,84 Mrd. Euro. Zwar liegt dieser Wert leicht unter Vorjahresniveau, doch der Umsatzrückgang fiel mit -1 Prozent schwächer aus als in den Vorjahren.

„Das Vertriebsgeschäft ist für Verlage der Stabilitätsfaktor in unsicheren Zeiten“, erklärt „DNV“-Chefredakteur Wolfgang Rakel. „Und mit dem Print-Vertrieb erzielen viele der Verlage immer noch einen großen Teil ihres Umsatzes.“

„DNV – Der Neue Vertrieb“ ist das Fachmagazin für Pressevertrieb und Content-Erlöse.

Er meint: „Insofern sind die Ergebnisse des aktuelle Top-100-Rankings ein positives Signal für die Branche und ein Beweis für Bedeutung von Print-Medien. Sie bilden das Fundament, auf dem die Verlage ihr Digitalgeschäft aufbauen können.“

An der Spitze des Rankings konnte „Der Spiegel“ 2021 den Print-Vertriebsumsatz nach harter Auflage leicht steigern, auf knapp 124 Mio. Euro (+1 Prozent).

„Die Zeit“ auf Rang 2 erzielte sogar ein Plus von sechs Prozent auf rund 105 Mio. Euro. Bei „Hörzu“ auf Rang 3 stieg der Umsatz um ein Prozent auf rund 93 Mio. Euro.

„DNV“ berichtet über Neuigkeiten aus Medienbranche und Vertriebsszene, analysiert das Marktgeschehen auf allen Distributionskanälen, stellt Unternehmensstrategien und Geschäftsmodelle dar und die Treiber des Marktes vor.

Anzeige

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Charisse Kenion, Unsplash