Konzept und Moderator neu bei „Zur Sache Baden-Württemberg!“

Konzept und Moderator neu bei "Zur Sache Baden-Württemberg!"
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Moderator Florian Weber.

Das landespolitische TV-Magazin des SWR „Zur Sache Baden-Württemberg!“ geht nach der Sommerpause mit neuem Moderator und geschärftem Profil auf Sendung.

Anzeige

Am Donnerstag, 8. September 2022 wird Florian Weber das 45-minütige Live-Magazin erstmals moderieren.

Der studierte Politikwissenschaftler ist im SWR Fernsehen als Moderator der Landesschau Baden-Württemberg sowie des Bürgertalks „mal ehrlich“ bekannt.

Mit dem Wechsel bei der Moderation ist auch ein inhaltlicher Relaunch der Sendung verbunden.

Zukünftig soll es in „Zur Sache Baden-Württemberg!“ mehr Raum für kontroverse Interviews, für Meinungsvielfalt und Einordnung geben.

Als landespolitisches Magazin im SWR Fernsehen greift die Sendung Themen auf, die Menschen im Land bewegen.

Die Redaktion konfrontiert Politiker und Politikerinnen mit unangenehmen Fragen, deckt Missstände auf, berichtet über Ärger vor Ort und bringt Minister*innen und Abgeordnete mit Bürgern ins Gespräch.

„Zur Sache Baden-Württemberg!“ soll sich zur Dialog-Plattform für Politik in Baden-Württemberg entwickeln.

Stefanie Schneider, Landessenderdirektorin Baden-Württemberg, meint: „Wir wollen in einem Klima zunehmender Gereiztheit unseren Beitrag dazu leisten, Menschen miteinander in Austausch zu bringen: Durchaus kontrovers, aber mit Respekt vor anderen Meinungen.“

Florian Weber, der auch Gastgeber der Quizsendung „Meister des Alltags“ ist, freut sich auf die neue Aufgabe als Moderator des Politikmagazins: „Ich komme gern auf den Punkt. Deshalb freue ich mich riesig, in Zukunft die Themen anpacken zu dürfen, die uns alle bewegen.“

Bei dem Format löst er Cecilia Knodt ab, die aus privaten Gründen den SWR verlassen wird. Als zweite Moderatorin wird Alexandra Gondorf weiterhin durch die Sendung führen.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Christian Koch, SWR, Südwestrundfunk