Media News – aktuelle Neuigkeiten aus der Medienbranche und Pressemeldungen

News

Das Cybermobbing breitet sich immer weiter aus

Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Im digitalen Zeitalter hinterlässt Cybermobbing besorgniserregende Spuren in Europa, so das „1st Internet Cybersecurity Observatory“ von „Panda Security“.

Laut aktuellen Daten haben 15 Prozent der Europäer bereits Onlinebelästigungen aufgrund ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Identität erlebt.



➡️ Die alarmierenden Zahlen verdeutlichen die Dringlichkeit einer schnellen Reaktion.

Deutschland ist dabei digital eines der am stärksten betroffenen Länder. Eine detaillierte Analyse zeigt, dass 17,08 Prozent der Deutschen von Cybermobbing betroffen sind, nur knapp hinter Frankreich mit 17,46 Prozent.

➡️ Insgesamt sind 14,87 Prozent der Europäer aktuell Opfer von Cybermobbing.

Trotz des Ausmaßes des Problems haben nur 76 Prozent der europäischen Opfer von Cybermobbing etwaige Maßnahmen ergriffen. In Deutschland sind es 75,58 Prozent, wobei 23,96 Prozent keine konkreten Schritte unternommen haben.

Die meisten Opfer konfrontieren ihre Angreifer direkt (52 Prozent), während 24 Prozent den Vorfall melden.

Soziale Netzwerke sind der Hauptkanal für Cybermobbing, gefolgt von E-Mail und WhatsApp.

➡️ In Deutschland gibt mehr als die Hälfte der Opfer soziale Netzwerke als Hauptmedium an.

Angesichts dieser alarmierenden Zahlen fordern Experten dringende Präventivmaßnahmen. Die europäischen Behörden werden aufgefordert, in Schulen und Universitäten aufzuklären, die Medien zu sensibilisieren und Meldemechanismen einzurichten.

➡️ Technologieunternehmen sollten Erkennungsinstrumente entwickeln und mit den Behörden zusammenarbeiten.

Hervé Lambert, Global Consumer Operations Manager bei „Panda Security“, betont: „Es gibt viele Arten der Belästigung: Beleidigungen, Verleumdungen oder Drohungen, intime Informationen oder Fotos zu veröffentlichen.“

Er meint: „In allen Fällen ist die erste Empfehlung immer, den Angreifer über die entsprechenden Kanäle des Netzwerks, die Medien oder direkt bei der Polizei zu melden, wenn es sich um etwas Ernstes oder Hartnäckiges handelt.“

Da Deutschland zu den am stärksten betroffenen Ländern gehört, läge eine besondere Verantwortung auf der Gesellschaft als Ganzes, um Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen gegen Cybermobbing zu ergreifen.

➡️ „Panda Security“ ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Sicherheitsprodukten spezialisiert hat, die Teil von IT-Sicherheitslösungen sind.

Kostenlose Nachrichten? ➡️ Ja, so können Sie PR Agent auf einen Kaffee einladen...

News verpasst? Tägliche Updates in Social Media unter @PRAgentMedia.

PR Agent / © Foto: monkeybusiness, de.depositphotos.com

Sven Müller

Autor bei PR Agent | Redaktion: team@pr-agent.media