Media News – aktuelle Neuigkeiten aus der Medienbranche und Pressemeldungen

News

SSC Neapel – internes „Call of Duty: Modern Warfare III“ Turnier

Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Die Beta von „Call of Duty: Modern Warfare III“ bot dem italienischen Serie-A-Meister SSC Neapel jetzt die Möglichkeit, in Teams unter der Leitung von Kapitän Giovanni Di Lorenzo und Victor Osimhen gegeneinander anzutreten.

So tauschte der amtierende Serie-A-Meister seine Fußballschuhe gegen die „Call of Duty: Modern Warfare III“ Beta.



Die Mitglieder des ersten Teams machten sich auf den Weg zum Konami Training Center in Castel Volturno, um ein für alle Mal die Frage zu klären: Wer ist der MVP (Most Valuable Player)?

Es gab zwei konkurrierende Teams, die derbyähnliche Matches versprachen.

Das erste Team wurde von Giovanni Di Lorenzo, dem Kapitän des SSC Napoli und angeblichen Call-of-Duty-Profi, angeführt. Das zweite Team leitete Victor Osimhen, der letztjährige Torschützenkönig, der jedes Ziel im Visier hat.

Di Lorenzo und Osimhen wurden von weiteren Spielern aus der ersten Mannschaft begleitet, darunter Khvicha Kvaratskhelia, Giovanni Simeone, Leo Ostigard und Eljif Elmas.

Die beiden Teams kämpften in drei legendären Hauptspielmodi (Team Death Match, Domination und Hardpoint) auf drei wiederkehrenden, bei den Fans beliebten Karten (Karachi, Invasion und Skidrow), die für die diesjährige Version von Grund auf neu erstellt wurden.

Das erste Spiel wurde von Team Di Lorenzo gewonnen. Team Osimhen kämpfte sich im zweiten Spiel zurück. Teamkapitän Di Lorenzo führte seine Gruppe letztendlich im dritten Match zum Gesamtsieg.

Ein Video und weitere Bilder gibt es online im Blog von callofduty.com.

Di Lorenzo wurde somit auch zum MVP gekrönt und erhielt eine Trophäe.

Er sagte: „Wow, danke. Es ist nicht nur eine Freude, das diesjährige ‚Call of Duty‘ frühzeitig spielen zu können – und natürlich zu gewinnen – sondern auch zum MVP gekrönt zu werden.“

„Die klassischen Karten fühlten sich großartig an, um wieder zu spielen, und mein Dreifach-Kill war etwas ganz Besonderes. Ich freue mich schon sehr auf die Veröffentlichung des neuen Spiels später in diesem Jahr“, so Di Lorenzo weiter.

Hintergrund: Activision hat seinen Hauptsitz in Santa Monica, Kalifornien, und ist ein weltweit aktiver Producer sowie Publisher von Entertainment-Inhalten, die Millionen von Spielern auf der ganzen Welt verbinden.

Kostenlose Nachrichten? ➡️ Ja, so können Sie PR Agent auf einen Kaffee einladen...

News verpasst? Tägliche Updates in Social Media unter @PRAgentMedia.

PR Agent / © Foto: Activision

Sven Müller

Autor bei PR Agent | Redaktion: team@pr-agent.media