Media News – aktuelle Neuigkeiten aus der Medienbranche und Pressemeldungen

News

Microsoft Support auf Tauchstation – haaaalllloooo, wo seid ihr?

Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Stellen Sie sich vor: Sie sitzen gemütlich vor Ihrem Computer, die Tasse Kaffee dampft neben Ihnen und die Motivation für die Arbeit ist ausnahmsweise auf einem Höchststand.

Sie öffnen Microsoft Office, um voller Elan Ihre Projekte voranzutreiben, und zack – nichts geht mehr. Ihr treuer Begleiter, der immer zuverlässig funktioniert hat, hat plötzlich beschlossen, eine Pause einzulegen und Sie in Dauerschleife nach Ihrem Passwort zu fragen.



Vielleicht liegt es am schönen Wetter draußen oder an der allgemeinen Frühjahrsmüdigkeit, aber eines ist sicher: Microsoft Office ist im Urlaub.

Das große Abtauchen von Microsoft

Nun gut, denkt man sich, dafür gibt es ja den Microsoft Support unter support.microsoft.com/de-de/contactus. Die sind schließlich dafür da, solche Missgeschicke schnell und unkompliziert zu beheben.

Also ab auf die Hilfeseite, das Problem beschrieben und – wie empfohlen – einen Rückruf angefordert. Und dann? Dann passiert… … nichts. Kein Pieps, kein Mucks und nicht mal eine tröstende Standard-E-Mail.

Absolute Funkstille. Microsoft, haaaalllloooo, wo seid ihr??? Abgetaucht, pleite oder für immer weg? Man könnte fast glauben, der Microsoft Support hat beschlossen, eine Weltreise zu machen.

Vielleicht befinden sie sich gerade auf einer einsamen Insel, genießen Cocktails und denken nicht im Entferntesten an die armen Seelen, die verzweifelt auf ihren Rückruf warten.

Die Frage ist nur: Was machen wir jetzt eigentlich mit dem Problem?

Die verschollene Support-Mannschaft

Der erste Schritt war natürlich, erneut den Rückruf zu beantragen. Vielleicht ist ja einfach die erste Anfrage verloren gegangen? Auch die Zweite. Und die Dritte. Doch selbst nach dem fünften Versuch: Stille.

Vielleicht hilft ein etwas dramatischerer Ansatz. Wir haben schließlich alle schon gehört, dass man mit Emotionen mehr erreicht.

Also wurde der Hilferuf in Großbuchstaben verfasst, mit einer Träne im Knopfloch und einem Hauch von Verzweiflung in der Stimme – aber Microsoft Support bleibt unerreichbar.

Was bleibt einem verzweifelten Nutzer noch übrig?

Der nächste Schritt: Das SOS-Signal

Ein SOS-Signal vielleicht? Man kann es sich bildlich vorstellen: Ein großes „HILFE“ auf den Bildschirm gemalt, um die Aufmerksamkeit der Support-Crew zu erlangen.

Doch auch diese Methode bleibt fruchtlos. Man fängt an, Verschwörungstheorien zu entwickeln: Vielleicht sind die Support-Mitarbeiter auf einer Geheimmission?

Oder Microsoft hat den Support in ein Paralleluniversum verschoben, wo Anfragen von Kunden wie uns nicht existieren?

Foto: Microsoft Support auf Tauchstation - haaaalllloooo, wo seid ihr?

Die Alternativen – oder auch nicht

Oder gehen die sogar insolvent, trotz der Milliarden von Bill Gates? Natürlich gibt es auch dann immer Alternativen.

Man könnte zu Google Docs wechseln, aber mal ehrlich: Wer möchte schon alles neu lernen, wenn man sich jahrelang mit Word angefreundet hat?

Es ist, als würde man seinem alten Hund beibringen wollen, auf Katzenfutter umzusteigen. Also bleibt nur der zähe Versuch, irgendwie doch noch den Support zu erreichen.

Der Humor hilft weiter

Und wenn alles nichts hilft, bleibt uns der Humor. Was wäre das Leben ohne die kleinen Widrigkeiten, die uns neben dem ganzen Stress  immer wieder ein Lächeln entlocken?

Und wer weiß, vielleicht findet sich die Microsoft Support Crew irgendwann doch noch ein, extrem braungebrannt und gut erholt, bereit, unsere Probleme zu lösen.

Übrigens will man ja auch eigentlich gar nicht die Lebenszeit digital damit verschwenden, sich über eine nervige Software zu ärgern.

Fazit:

Wir als Office-Nutzer bleiben stark. Auch wenn der Support abgetaucht ist, bleibt uns doch immer noch die Hoffnung – mehr aber auch nicht.

Denn wenn man als Kunde wichtige Anfragen stellt, die nicht beantwortet werden, dann ist bei den betreffenden Unternehmen zukünftig immer das Schlimmste zu erwarten.

Der Microsoft Support ist aktuell definitiv auf Tauchstation – was für ein abgesoffener Laden…

📰 Eigene Mitteilung veröffentlichen? ➡️ Pressemeldung bei PR Agent buchen...

☕ Kostenlose Nachrichten gelesen? ➡️ PR Agent auf einen Kaffee einladen...

News verpasst? Tägliche Updates in Social Media unter @PRAgentMedia.

PR Agent / © Fotos: viktorijareut (1), Rawpixel (1), de.depositphotos.com

Sven Müller

Autor bei PR Agent | Redaktion: team@pr-agent.media