<script>

Peugeot Drone Film Festival: Sieger steht fest

Peugeot Drone Film Festival: Sieger steht fest

Am 9. November 2019 fand das große Finale des Peugeot Drone Film Festivals 2019 statt. Im Luxushotel Jumeirah Frankfurt kürte die Jury den Film „Calçada Portuguesa“ von Bernardo Bacalhau zum Sieger.

Der portugiesische Filmemacher setzte sich gegen über 800 Konkurrenten durch und freut sich über ein Komplettpaket für einen professionellen Drohnendreh: hochwertige DJI Ausrüstung im Wert von 2.500 Euro, zwei Peugeot Traveller Großraumlimousinen für sechs Wochen und 5.000 Euro für die Reisekasse. Kooperationspartner des Festivals waren der Weltmarktführer für zivile Drohnen, DJI, und das Luxushotel Jumeirah Frankfurt.

Anzeige

Steffen Raschig, Geschäftsführer Peugeot Deutschland: „Am diesjährigen Peugeot Drone Film Festival haben zahlreiche Filmemacher aus der ganzen Welt teilgenommen – das war überwältigend und freut uns sehr. Unter den über 800 Filmeinsendungen den ersten Platz zu vergeben, war für die Jury eine Herausforderung, aber ich bin überzeugt, dass sie mit dem Film ‚Calçada Portuguesa‘ von Bernardo Bacalhau einen würdigen Preisträger gefunden haben.“

Sieger kommt aus Portugal

Zu Deutsch bedeutet „Calçada Portuguesa“ portugiesisches Kopfsteinpflaster. Dieses besteht traditionell aus weißem Kalkstein und schwarzem Basalt und wird von Bernardo Bacalhau faszinierend in Szene gesetzt. Im Film des Portugiesen zeigt der französische BMX-Künstler Matthias Dandois atemberaubende Tricks auf den Plätzen Lissabons, deren Böden eindrucksvolle schwarz-weiße Muster zieren. Den besonderen Reiz schafft dabei die Vogelperspektive der Drohnenaufnahmen, durch die die kunstvollen Kopfsteinpflaster in voller Pracht zur Geltung kommen.

Mit der Siegerprämie steht neuen Filmprojekten von Bernardo Bacalhau nun nichts mehr im Weg: Als Gewinn erhält der Erstplatzierte eine hochwertige DJI Ausrüstung im Wert von 2.500 Euro, zwei Peugeot Traveller Großraumlimousinen für sechs Wochen und ein Preisgeld von 5.000 Euro.

Zum Finale des internationalen Peugeot Drone Film Festivals am 9. November 2019 wurden die zwölf besten Filmschaffenden des Wettbewerbs eingeladen. Als Wertschätzung für ihre Leistungen erhielten sie vor Ort ein umfangreiches, zweitägiges Intensiv- und Kreativ-Training mit DJI sowie der Jury.

Hohe Teilnehmerzahl

Bis Anfang September 2019 konnten die Drohnenfilme für den internationalen Wettbewerb eingereicht werden. Hierfür bewarben sich kreative Filmkünstler aus der ganzen Welt in den vier Kategorien Landscape, Story Telling, Sports und Experimental. Um teilzunehmen, mussten mindestens 50 Prozent des eingereichten Films mit einer Drohne gedreht sein. In der Kategorie Story Telling reichten 30 Prozent Drohnenfilmmaterial.

Insgesamt beurteilte die Jury 800 Filme aus 30 verschiedenen Ländern. Sie bestand aus Barbara Stelzner, Director Marketing & Corporate Communication für DJI Europe, der Direktorin des Jumeirah Frankfurt, Daniela Fette-Rakowski, den Schauspielerinnen Katja Riemann und Lisa Maria Potthoff, den Schauspielern Simon Schwarz, Matthias Brandt und August Zirner, dem Regisseur Stephan Wagner sowie dem Chefredakteur von Focus Online, Florian Festl.

Zu den wichtigsten Kriterien der Jury, die bei der Auswahl der Finalisten eine Rolle spielten, gehörten Qualität und Inhalt des Films sowie die Dauer des Drohneneinsatzes.

⟹ Folgen Sie Updates von @PRAgentMedia bei Twitter, Pinterest oder Facebook.

© Foto: Peugeot Deutschland GmbH / Christof Arnold