37 Millionen Bürger lesen gedruckte Tageszeitungen

37 Millionen Bürger lesen gedruckte Tageszeitungen

Tag für Tag greifen 36,8 Millionen Bürger in Deutschland zu einem gedruckten Zeitungsexemplar. Die Reichweite der Tageszeitungen liegt damit bei 52 Prozent. Das heißt, mehr als jeder zweite Deutsche ab 14 Jahren liest täglich eine Printausgabe.

Ergänzt wird dies durch die steigende Reichweite der digitalen Zeitungsangebote: Sie verzeichnen täglich 16,3 Millionen Nutzer und erreichen damit 23,6 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 16 Jahren.

Anzeige

„Egal ob gedruckt auf Papier oder digital: Den Menschen ist der zuverlässige Journalismus der Zeitungen wichtig. Mehr Leserinnen und Leser denn je nutzen das vielfältige Angebot der deutschen Zeitungen. Gerade während der Corona-Pandemie zeigt sich einmal mehr, wie unverzichtbar die Zeitungen für die Gesellschaft sind“, kommentierte Katrin Tischer, Geschäftsführerin des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV), die aktuellen Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma).

Die größte Leserschaft haben die regionalen Abonnementzeitungen mit 29,9 Millionen täglichen Printlesern. 42,3 Prozent der Bevölkerung lesen damit die regionalen Titel auf Papier, 9 Millionen täglich digital. Kaufzeitungen erreichen gedruckt 8,9 Millionen Leser, die überregionalen Abonnement-Zeitungen 3,7 Millionen.

Für die heute von der Agma veröffentlichten Reichweiten der Tageszeitungen (ma Tageszeitungen 2020) wurden rund 133.000 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren befragt.

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Foto: Utsav Srestha, Unsplash

Themen: , , ,