„Angeklagt“: Drehschluss für den „Tatort“ in Mainz

"Angeklagt": Drehschluss für den "Tatort" in Mainz

Auf dem Foto: Regisseur Tim Trageser (4.v.l.) mit Producer Pascal Nothdurft, Produzent Marc Müller-Kaldenberg, Kameramann Eckhard Jansen (3.v.r.) und den Schauspieler*innen Klaus Steinbacher, Sebastian Blomberg, Heike Makatsch, Rainer Laupichler und Michaela May.

Die Dreharbeiten für den dritten Tatort mit Heike Makatsch als Ellen Berlinger und Sebastian Blomberg als Martin Rascher sind zu Ende.

Anzeige

In der Regie von Tim Trageser geht es im „Tatort – Angeklagt“ um die Todesumstände einer reichen Witwe. Thomas Kirchner schrieb das Drehbuch zu der Geschichte um zwei Freundinnen und einen jungen Liebhaber.

In der Produktion der Zieglerfilm Baden-Baden für den SWR werden in weiteren Rollen Michaela May, Ulrike Krumbiegel, Klaus Steinbacher, Abak Safaei-Rad, Virginia Obiakor und Jule Böwe zu sehen sein.

Bibiana Dubinski, Best Ager, wohlhabend und entschlossen, das Leben so lange wie möglich zu genießen, stirbt an einem Insulinschock. Die Ursache ist nicht eindeutig – Fremdeinwirkung könnte durchaus eine Rolle spielen.

Ausgestrahlt wird der „Tatort – Angeklagt“ voraussichtlich im kommenden Jahr.

Doch die Ermittler können das nicht nachweisen, und die Staatsanwältin stellt das Verfahren als Unfall ein. Ganz gegen die feste Überzeugung von Ellen Berlinger, der dieser Fall keine Ruhe lässt. Nicht nur, weil Dubinskis enge Freundin Charlotte das ganze Vermögen erbt.

Ellen verdächtigt Charlottes jungen Liebhaber, nachgeholfen zu haben, und hat ihn verhaftet. Hannes Petzold, 30 Jahre jünger und mit Knastbiografie.

Mit viel Hartnäckigkeit erkämpfen sich Ellen Berlinger und Martin Rascher etwas Zeit, bevor der Verdächtige wieder aus der U-Haft entlassen werden muss.

Sie kämmen den gesamten Fall noch einmal durch, um für ihre These Beweise zu finden oder sich selbst eines Ermittlungsfehlers zu überführen.

„Tatort – Angeklagt“ ist eine Produktion von Zieglerfilm Baden-Baden im Auftrag des SWR für Das Erste.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: SWR, Peter Porst, Das Erste