Die Dreharbeiten für die Streaming-Serie „Ollewitz“

Die Dreharbeiten für die Streaming-Serie „Ollewitz“

Auf dem Foto: Produzentin Anke Kossira, Henning Peker, Nika Fabich, Stephan Grossmann, Cordelia Wege, Julian Gutmann, Tilla Kratochwil und Regisseurin Mareike Engelhardt.

In Dölau und Ferropolis laufen jetzt die Dreharbeiten zur MDR-Streaming-Serie „Ollewitz“. Die Mini-Serie ist eine von drei Produktionen, die im Rahmen der MDR-Streaming-Offensive „Mein Schwein pfeift“ realisiert werden.

Anzeige

Mit dabei sind Cordelia Wege (u.a. „Polizeiruf 110“, „Kommissarin Heller“), Stephan Grossmann (u.a. „Wolfsland“, „Weissensee“) und Henning Peker (u.a. „Toter Mann“, „Babylon Berlin“).

In „Ollewitz“ treffen sich zum Soundtrack der 80er Jahre Alt und Jung aus Stadt und Land unter der Diskokugel. Im Vereinsheim fließt das Bier in Strömen, man zankt und verträgt sich, erzählt alte und neue Geschichten und versucht, auseinander schlau zu werden.

Das Dorf hat echte Charakterköpfe hervorgebracht, die kein Blatt vor den Mund nehmen und so für jede Menge Spannung, Zoff und Witz sorgen.

Doch zwischen einem gründlich mißratenen Gedenkfußballspiel gegen die Erzrivalen aus dem benachbarten Echtewitz, einer Trauerfeier mit reichlich Rostbratwürsten, Bier und Kartoffelsalat sowie den Wirren um einen verschwundenen Pokal, werden die Karten neu gemischt.

Denn nicht nur ein unerwartetes Erbe versetzt die ohnehin verworrenen Familienbanden in Bewegung…

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: MDR, Cine Impuls, Anika Dollmeyer