Die Dreharbeiten für „How to Dad“ wurden erfolgreich beendet

Die Dreharbeiten für "How to Dad" wurden erfolgreich beendet

Auf dem Foto: Helgi Schmid (Rolle Roman), Vladimir Burlakov (Rolle Alexander), Nikeata Thompson (Rolle Theresa), Patrick Güldenberg (Rolle Berti) und Ugur Kaya (Rolle Sami).

Vater sein ist ein Lernprozess, für den es kein Patentrezept gibt. Als „neuer Vater“ übernimmt man natürlich Aufgaben und Verantwortung in der Kindererziehung. Alles kein Problem, man(n) war ja selbst mal ein Kind. Wie schwer kann es schon sein?

Anzeige

Diese Frage stellt die neue ARD-Degeto-Serie „How to Dad“ (Arbeitstitel), für die jetzt in München die letzte Klappe fiel.

Für die humorvolle und zugleich emotionale Comedy-Serie standen in den letzten Wochen Vladimir Burlakow, Patrick Güldenberg, Helgi Schmid, Ugur Kaya und die Choreographin und Schauspielerin Nikeata Thompson vor der Kamera.

Zum Cast gehören u.a. auch Acelya Sezer, Lilou Copeland, die Geschwister Ari und Eliah Weinkauf, Paula Löschnig und Latife Genc. Der mehrfach preisgekrönte Regisseur Jakob Lass hat die Regie übernommen.

Die vier Väter Alexander, Berti, Roman und Sami bringen ihre Vorschulkinder jeden Mittwoch zum Ballettunterricht. Während sie im Vorraum warten, entwickelt sich ein ungewöhnlicher Gesprächskreis.

Die Serie wird exklusiv für die ARD Mediathek produziert.

Im pointierten Smalltalk geht es neben Erziehung um persönliche Rollenbilder, moderne Paarkonzepte und nervige Gender-Klischees. Der smarte Influencer Roman, der schwule Stay-at-Home-Dad Berti, der sportive Start-up-Founder Alexander und der machohafte Geschäftsmann Sami könnten kaum verschiedener sein.

Doch eine Gemeinsamkeit eint das diverse Quartett: Als die toughe Ballettlehrerin Theresa zum Kursabschluss einen Vater-Kind-Tanz plant, erwacht ein ungeahnter Ehrgeiz, der bei den Kindern nicht nur Begeisterung auslöst.

„How to Dad“ ist eine Produktion von Keshet Tresor Fiction im Auftrag der ARD Degeto für die ARD Mediathek.

Anzeige

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ARD Degeto, Bernd Schuller, ARD Mediathek