Hamburg: Die dreidimensionalen LED-Videowalls am Quarree Wandsbek

Hamburg: Die dreidimensionalen LED-Videowalls am Quarree Wandsbek

Das Einkaufszentrum Quarree Wandsbek im gleichnamigen Hamburger Viertel wird zum attraktiven Hingucker.

Dafür sorgen zwei neue, dreidimensionale LED-Außenfassaden von pilot Screentime, die mit bis 177 Quadratmetern und 4K in ihrer Größe und Auflösung bislang einzigartig in Deutschland sind.


Die Screens können vom Betreiber des Einkaufszentrums für spezifische Promotion-Aktionen genutzt werden.

Pilot Screentime, ein Full-Service Anbieter für digitale Kommunikationslösungen, hat das innovative Projekt als Generalunternehmer umgesetzt und gesteuert, die Hardware stammt vom LED-Spezialisten namens Expromo.

Der kleinere, dreiseitige Screen auf der linken Seite der Fassade des Einkaufszentrums, der sogenannte Kubus, weist eine Gesamtfläche von 27 Quadratmeter auf.

Auf der rechten Seite erstreckt sich die dreidimensionale digitale LED-Fläche – genannt Turm – auf insgesamt 177 Quadratmetern.

Hamburg: Die dreidimensionalen LED-Videowalls am Quarree Wandsbek
Hamburg: Die dreidimensionalen LED-Videowalls am Quarree Wandsbek

Medial bespielt werden können jeweils alle drei Seiten der Screens – dank der innovativen Technik erscheinen die Flächen trotz der rechtwinkligen Außenkanten als eine massive Einheit.

So entsteht beim Betrachter der Eindruck, als würde die Fläche, die von allen drei Seiten weithin sichtbar ist, direkt aus dem Gebäude herauswachsen.

Neben der Dimension ist auch die Bildschärfe der neuen Screens am Quarree Wandsbek außergewöhnlich. Der Pixelpitch von 5 mm und die Auflösung von über 4K sind für eine solche Außeninstallation in Deutschland bislang einmalig.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Fotos: pilot Screentime