Das SWR Talentnetzwerk sucht junge Kreative für Social Media

Das SWR Talentnetzwerk sucht junge Kreative für Social Media
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Joy Beck, Hirruiy Mossazghi, Nina Spiegel und Nina Poppel.

2022 startete das SWR Talentnetzwerk, um Social-Media-Talente aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg zu fördern.

Anzeige

Bis zu zehn Talente erhalten für ihre Kanäle individuelle Beratung und eine professionelle, redaktionelle Betreuung, um sich selbst, ihre Inhalte und die Distribution auf den Plattformen wie YouTube, Instagram und TikTok weiterzuentwickeln.

Talente aus der Region? Ab sofort bewerben!

Social-Media-Talente, die etwa zwischen 25 und 40 Jahre alt sind, aus Rheinland-Pfalz oder Baden-Württemberg kommen, bei keiner Agentur oder Produktionsfirma unter Vertrag sind und Lust auf die Öffentlich-Rechtlichen haben, können sich beim SWR melden.

Es reicht eine kurze Mail mit Vorstellung von Kanal und Talent samt Kanal-Link an talentnetzwerk@swr.de.

Auch Empfehlungen von Kanälen nimmt der SWR unter der Mailadresse gerne entgegen.

Unabhängige Inhalte für junge Zielgruppen

In einer kommerziell geprägten Social-Media-Welt bietet der SWR den Talenten vor allem eines: Finanzielle und inhaltliche Unabhängigkeit mit qualitativem Anspruch.

Und damit die Chance, eigene Inhalte frei von werblichem Einfluss zu produzieren.

Mit dem Talentnetzwerk möchte der SWR sein digitales Angebot ausbauen und die Social-Media-Köpfe von morgen finden – auch jenseits klassischer journalistischer Ausbildungswege.

Wer ist schon dabei?

Bereits mit dabei sind Joy Beck (@spatzemitsoos auf TikTok und Instagram), Hirruiy Mossazghi (@pfalz.fluencer auf TikTok und Instagram), Nina Poppel (@nini_erklaert_politik auf TikTok und Instagram) und Nina Spiegel (@hey_bienenkind auf Instagram).

Unterstützung durch Redaktionen

Unterstützt werden die Talente durch die Vernetzung mit passenden Fachredaktionen und durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Digitalredaktionen im SWR, die sich auf Social-Media-Inhalte spezialisiert haben.

Der Fokus liegt dabei nicht nur auf der Optimierung der Inhalte selbst, sondern auch auf der individuellen Weiterentwicklung und Professionalisierung der Talente.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: SWR, Simon Meier