Der Business-Fake mit der Klimaneutralität

Der Business-Fake mit der Klimaneutralität
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Immer mehr Produkte und Firmen werben damit, klimaneutral zu sein. Selbst Staaten wollen klimaneutral werden. Doch es gibt kein einheitliches Label, an dem Verbraucher sich orientieren könnten.

Gesetzliche Regelung und Überwachung fehlen. Ist Klimaneutralität also nur eine ökologische Mogelpackung? „planet e.“ fragt am Sonntag, 31. Juli 2022, 15.45 Uhr im ZDF: Wie geht der Weg in die Klimaneutralität?

Anzeige

Und kann er gelingen? Die Dokumentation „Mogelpackung Klimaneutralität?“ von Eva-Maria Gfirtner, ist ab Freitag, 29. Juli 2022, in der ZDF Mediathek verfügbar.

Ob T-Shirt, Stromtarif, Flugreise oder im Supermarkt – vieles kann man heutzutage klimaneutral kaufen. Auf den ersten Blick scheint es ganz einfach.

Klimaneutral ist, wenn durch einen Herstellungsprozess oder eine Dienstleistung nicht mehr Treibhausgase ausgestoßen werden, als an anderer Stelle wieder eingespart werden können.

Sinngemäß so definiert zum Beispiel das Europäische Parlament die Klimaneutralität.

Doch ganz so einfach ist es nicht. Denn Klimaneutralität kann auch durch Kompensation erreicht werden.

Das heißt, klimaschädliche Gase werden nicht im Produktionsprozess reduziert, sondern nachträglich kompensiert.

Zum Beispiel beim Fliegen: Dort kann man beim Ticketkauf ein paar Euro zum CO2-Ausgleich dazuzahlen.

Die Kerosin-Emissionen für den eigenen Flug sinken dadurch zwar nicht, aber von dem Geld wird beispielsweise ein Wald aufgeforstet und dazu beigetragen, Treibhausgase zu binden und das Klima zu schützen.

Hinter den Kulissen läuft eine Grundsatzdiskussion: Darf sich ein Unternehmen als klimaneutral bezeichnen, wenn es seine Klimaneutralität vorwiegend durch Kompensation erwirbt?

Können Produkte, Unternehmen und ganze Staaten wirklich klimaneutral sein beziehungsweise werden? Oder sind das alles nur leere Versprechen?

Es ist top, dass „planet e.“ im ZDF dieses Thema aktuell mit einer Doku aufgreift.

Denn uns bei „PR Agent“ hier erreichen täglich fragwürdige und im Trend liegende Pressemeldungen, in denen bekannte Unternehmen behaupten, jetzt klimaneutral zu sein…

Anzeige

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Boxed Water Is Better, Unsplash