Die neue Webserie „Frankenstream, das digitale Monster“

Die neue Webserie "Frankenstream, das digitale Monster"
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

„Frankenstream, das digitale Monster“ ist eine ökologische Fabel über den Aufstieg eines Gadgets, das in den Winkeln des Internets entstanden ist und sich zu einer unumgänglichen Technologie der 2020er Jahre entwickelt hat – das Streaming.

Die vierteilige Webserie von Pierre-Philippe Berson und Adrien Pavillard ist ab dem 29. November 2022 in Erstausstrahlung auf arte.tv zu sehen.

Anzeige

Man sieht es auf YouTube, Netflix oder Amazon, hört es auf Spotify und kann per Zoom damit arbeiten.

Sein Schicksal erinnert an Frankenstein: Es wurde durch einen Unfall geboren und erblickte das Licht der Welt im noch unberührten und friedlichen Web der 1990er Jahre.

Seine ersten Schritte machte es mit Livestreaming, dann mit furchtbar verpixelten Musikvideos. Ab dem Jahr 2000 wächst es mit ADSL und explodiert dank YouTube.

Das Smartphone macht es zum Monster, die Pandemie verleiht ihm Flügel. Doch so praktisch es auch sein mag – das Streaming wendet sich gegen jegliche ökologische Konvention und erstickt uns unter einer irrsinnigen CO2-Bilanz.

Diese Serie trifft die Gründerväter des Streams, untersucht seine Geschichte und seine Eroberung der Welt, um schließlich unsere Blindheit gegenüber der digitalen Umweltverschmutzung zu hinterfragen.

Als Collage aus Archiven, Interviews und Memes gebaut, zeichnet diese Serie ein trauriges, aber wahres Porträt des globalen Streamings.

Alle Episoden sind für Arte in sechs Sprachen übersetzt.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

Hinweis: So können Sie "PR Agent" unterstützen - zum Bezahlangebot...

© Foto: ARTE G.E.I.E., Allso