Die unglaubliche Geschichte eines Gesichts

Die unglaubliche Geschichte eines Gesichts

Über drei Jahre begleiteten National Geographic Journalisten die Patientin Katie Stubblefield und ihre Familie bei ihrer vollständigen Gesichts-Transplantation in der Cleveland Clinic im US-Bundesstaat Ohio.

Nie zuvor haben Reporter die Transplantation eines Gesichtes so intensiv dokumentieren und das medizinische Wunder dieser heiklen Operation im Detail verfolgen können. Katie ist weltweit erst der 40. Mensch, bei dem ein verstümmeltes Gesicht durch ein gespendetes ersetzt werden konnte.

Anzeige

Die aktuelle Ausgabe von National Geographic erzählt ihre Geschichte. „Wir wurden mehrmals gefragt, warum wir diese Geschichte drucken, obwohl vor allem die Fotos nicht ganz leicht zu verkraften sind,“ sagt Jens Schröder, Chefredakteur der deutschen Ausgabe von National Geographic.

Und weiter: „Die Antwort ist: Weil diese Reportage eine Hommage an den menschlichen Überlebenswillen ist. Und an die unglaubliche Kunst der modernen Chirurgie, über die man Staunenswertes lernt.“

Die unglaubliche Geschichte eines Gesichts
Die unglaubliche Geschichte eines Gesichts

Die Reportage handelt von einem persönlichen Schicksal und von einer medizinischen Meisterleistung. Und führt anrührend und nahbar vor Augen, was unser Gesicht uns Menschen bedeutet. In einem ergänzenden Artikel gibt die deutsche Ausgabe von National Geographic Einblicke in kulturelle und soziologische Aspekte von „Gesicht und Identität“ und den aktuellen Stand der Wissenschaft.

Wissenschaftler erklären, warum unser Gesicht das Tor zu unserer Identität ist – und dass es nicht bloß eine Bühne für den Ausdruck unserer Gefühle ist, sondern dass Gefühle auch im Gesicht selbst ihren Ursprung haben können.

Der vollständige Artikel „The Story of a Face“ erscheint in der September Ausgabe von National Geographic und ist bereits auf natgeo.com/face abrufbar. Die deutsche Ausgabe von National Geographic 9/2018 ist ab dem 24. August im Handel und online für 6,- Euro (mit DVD 9,95 Euro) erhältlich.

Die begleitende Video-Dokumentation zur Geschichte finden Sie online unter nationalgeographic.de und auf der US-Website unter bit.ly/2nH7iuO.

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

Fotos: Gruner+Jahr, National Geographic Deutschland, Maggie Steber, David Maupilé