Dietmar Bär fährt im Taxi zur Bescherung

Dietmar Bär fährt im Taxi zur Bescherung
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Dietmar Bär, Max Riemelt und Nhung Hong.

Es weihnachtet sehr im Herzkino: Mit dem komödiantischen Roadmovie „Ein Taxi zur Bescherung“.

Anzeige

Es wird am vierten Advent, 18. Dezember 2022, um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt und ist bereits in der ZDF Mediathek abrufbar.

In den Hauptrollen sind Dietmar Bär, Max Riemelt, Gabriele Völsch, Marlene Tanczik und Nhung Hong zu sehen.

Die weihnachtliche Geschichte beginnt mit einem lukrativen Auftrag für den Hamburger Taxifahrer Axel Parschke (Dietmar Bär).

Er soll den nach einem Unfall erblindeten IT-Analysten Jan Olsmer (Max Riemelt) ins Erzgebirge kutschieren, weil dieser dort seine Internetbekanntschaft treffen möchte.

Eine Fahrt, die für den (nach langen Ehejahren geschiedenen) Taxi-Mann zu einer emotionalen Reise in ein neues Leben wird.

Auch die Mettenschicht der Bergmänner, ein traditioneller weihnachtlicher Brauch aus dem Erzgebirge, ist ein Schauplatz der Handlung.

„Ein Ritual, das ich vorher nicht kannte“, gibt Hauptdarsteller Dietmar Bär zu und erklärt: „Das Weihnachtsfest an der letzten Schicht an Heiligabend kommt aus einer Zeit, in der die Menschen wirklich am Heiligabend noch arbeiten gingen. Wo es noch eine Sieben-Tage-Woche gab.“

Ein besonderes Erlebnis war das Taxifahrzeug für den Oldtimer-Fan Dietmar Bär. „Ein Liebhaberstück aus DDR-Zeiten, ein generalüberholter Barkas“, verrät Regisseur Dirk Kummer. „Er spielt in dem Film auch eine gewichtige Rolle.“

Regisseur Dirk Kummer inszenierte den 90-Minüter „Ein Taxi zur Bescherung“ nach dem Drehbuch von Claudia Matschulla und Arnd Mayer.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

Hinweis: So können Sie "PR Agent" unterstützen - zum Bezahlangebot...

© Foto: ZDF, Felix Abraham