„Finanz-Szene“ wächst und kommt mit Büro in Berlin

"Finanz-Szene" wächst und kommt mit Büro in Berlin

Auf dem Foto: Korrespondentin Georgia Hädicke.

Das auf Banken und Fintechs spezialisierte Branchenportal „Finanz-Szene“ hat Anfang April die Marke von 40.000 Newsletter-Abonnenten durchbrochen – und eröffnet neben Frankfurt und Hamburg nun auch ein Büro in Berlin.

Anzeige

Von dort aus wird Korrespondentin Georgia Hädicke künftig vor allem über die deutsche Fintech-Branche, daneben aber auch über klassische Banken und Sparkassen berichten.

Hädicke war von 2010 bis 2012 Redakteurin bei der „Financial Times Deutschland“, besuchte danach die Copenhagen Business School, arbeitete in der Start-up-Branche. Bei Finanz-Szene ist sie zum 1. April 2022 eingestiegen.

Finanz-Szene wurde 2017 gegründet und versorgt seine Abonnenten neben dem fünfmal wöchentlich versendeten Newsletter (>50% durchschnittliche Open Rate netto) auch mit einer eigenen Online-Präsenz (konstant >500.000 Page Impressions pro Monat) und einem wöchentlichen Podcast.

Mitte 2021 waren „Capital“ und „OMR“ zu je gleichen Anteilen als Gesellschafter bei „Finanz-Szene“ eingestiegen. Die Mehrheit der Anteile liegt bei den beiden Gründern Heinz-Roger Dohms und Christian Kirchner.

Nach der Verpflichtung von Georgia Hädicke besteht das Team aus nunmehr drei Redakteurinnen und Redakteuren sowie drei erfahrenen freien Kollegen (ein Journalist, ein Analyst und ein Verlagsspezialist).

Eine weitere Aufstockung des Teams ist laut Pressemeldung wohl zukünftig geplant.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Finanz-Szene, Capital, G+J Wirtschaftsmedien