Free-TV-Premiere „Kindeswohl“ – juristischer Konflikt und Ehekrise

Free-TV-Premiere "Kindeswohl" - juristischer Konflikt und Ehekrise

Auf dem Foto: Richterin Fiona (Emma Thompson) und Jack Maye (Stanley Tucci).

Ein juristischer Konflikt und eine Ehekrise: An Karfreitag, 15. April 2022, 22.00 Uhr, zeigt das ZDF den britisch-amerikanischen Spielfilm „Kindeswohl“ mit Emma Thompson, Stanley Tucci und Fionn Whitehead in den Hauptrollen als Free-TV-Premiere.

Anzeige

Regisseur Richard Eyre inszenierte das Drama, das auf der Romanvorlage des britischen Autors Ian McEwan basiert. Vom Autor selbst stammt auch das Drehbuch für den Spielfilm, der mit der TV-Ausstrahlung für eine Woche in der ZDF Mediathek zu sehen ist.

Familienrichterin Fiona May (Emma Thompson) ist es gewohnt, am High Court of Justice Fälle von äußerster Dringlichkeit zu übernehmen und dabei schwierige Entscheidungen zu treffen.

Um fundierte Urteile zum Wohl von Kindern zu sprechen, arbeitet sie sich intensiv in die jeweilige Sachlage ein. Ihren Beruf lebt sie mit Hingabe, ihr Privatleben leidet schon lange darunter.

Fionas Mann Jack (Stanley Tucci), ein Geschichtsprofessor, offenbart ihr daher, dass er mit einer jüngeren Kollegin eine Affäre haben will. Ein Schock für Fiona – doch sie hat keine Zeit, um für ihre Ehe zu kämpfen.

Ein Beschluss im Fall eines noch nicht ganz 18-jährigen Krebspatienten muss eilig getroffen werden: Adam (Fionn Whitehead) ist an Leukämie erkrankt und lehnt, mit Unterstützung seiner Eltern, eine lebensrettende Bluttransfusion aus religiösen Gründen ab…

Anzeige

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: ZDF, Nick Wall