„Helsinki-Syndrom“ und „Der innere Winter“ – neue Serien in der Mediathek

"Helsinki-Syndrom" und "Der innere Winter" - neue Serien in der Mediathek
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Peter Franzén als Elias Karo.

Zwei neue Serien sind „Online First“ ab kommenden Mittwoch in der Arte Mediathek zu entdecken.

Anzeige

Es sind die achtteilige Thriller-Serie „Helsinki-Syndrom“ von Mikko Oikkonen – eine Koproduktion mit dem finnischen Fernsehen YLE, dem NDR und Arte – sowie die französische Miniserie „Der innere Winter“ von Cyril Mennegun, die auf dem Roman „Mind of Winter“ der US-amerikanischen Autorin Laura Kasischke basiert.

In der Nordic Noir Serie „Helsinki-Syndrom“ steht der finnische Unternehmer und Familienvater Elias Karo (Peter Franzén) im Fokus.

Er nimmt vier Journalisten der bekanntesten finnischen Tageszeitung „Helsingin Sanomat“ als Geiseln.

Sie sollen die wahren Umstände hinter dem Konkurs seiner und vieler anderer Familien im Zuge der Bankenkrise der 1990er Jahre enthüllen.

Im Fernsehen ist „Helsinki-Syndrom“ ab dem 17. November 2022 auf Arte in Erstausstrahlung zu sehen sowie im NDR Fernsehen ab dem 22. November.

„Der innere Winter“ von Arte France handelt von der Schriftstellerin Nathalie, die völlig beseelt, weil wieder zu Schaffenskraft für ihren Roman gefunden, mit ihrer Adoptivtochter Alice das Weihnachtsfest vorbereitet, während ihr Mann seine Eltern vom Flughafen abholt.

Plötzlich erhält Nathalie anonyme Anrufe mit Geräuschen von tiefem Atmen und Fußstapfen im Schnee.

Nathalie beschleicht ein beklemmendes Gefühl. Als sie dann auch noch ein Video erhält, das sie und ihren Mann Marc schlafend zeigt, wird ihr das abseits gelegene, eingeschneite Haus ernsthaft unheimlich und erdrückend.

Der mehrfach ausgezeichnete Regisseur Cyril Mennegun, der unter anderem 2013 einen César erhielt, konnte für seine erste TV-Serie mit Audrey Fleurot und Cédric Kahn zwei bekannte Gesichter des französischen Films gewinnen.

Im Fernsehen ist die Serie am 10. November 2022 auf Arte zu sehen.

Anzeige

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: Fisher King Oy