Media News – aktuelle Neuigkeiten aus der Medienbranche und Pressemeldungen

News

33. Axel-Springer-Preis: Bewerbungsphase für Nachwuchsjournalisten gestartet

Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Die „Axel Springer Academy of Journalism and Technology“ hat die Bewerbungsphase für den renommierten Axel-Springer-Preis eingeläutet.

Zum 33. Mal werden herausragende Leistungen junger Journalisten im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet.



Bis zum 10. Januar 2024 haben Chefredaktionen, Ressortleitungen und Leitungen der Journalistenschulen die Möglichkeit, ihre Vorschläge für die besten deutschsprachigen Beiträge des Jahres 2023 einzureichen.

Der Axel-Springer-Preis wird in den bewährten Kategorien „Politik und Wirtschaft“, „Unterhaltung“ und „Beste Teamleistung“ verliehen.

Neu hinzugekommen sind die Kategorien „Analyse und Hintergrund“ sowie „Zukunft“, letztere würdigt Arbeiten, die sich mit Künstlicher Intelligenz im Journalismus auseinandersetzen oder diese Technologie nutzen.

Miriam Krekel, Leiterin der Journalistenschule an der „Axel Springer Academy“, betont die Freude über die neuen Kategorien.

Sie sagt: „Mit unseren neuen Kategorien ‚Zukunft‘ und ‚Analyse und Hintergrund‘ stärken wir sowohl durch KI unterstützten unabhängigen Journalismus als auch Glaubwürdigkeit und intensive Recherche. Ich freue mich schon jetzt auf die Beiträge.“

In diesem Jahr können auch die Zuschauer aktiv am Geschehen teilnehmen.

Während der Preisverleihung haben sie die Möglichkeit, im Live-Voting und nach der Vorauswahl durch die Fachjury über den Gewinner in der Kategorie „Unterhaltung“ abzustimmen.

Ebenfalls öffnet sich die Bühne für Vorschläge aus der Öffentlichkeit in der Kategorie „Beste Teamleistung“.

Die Gewinner des Axel-Springer-Preises erwartet eine besondere journalistische Chance: Sie dürfen zu Redaktionen von Axel Springer reisen, darunter „Politico“ in Washington und Brüssel, „Business Insider“, „Welt“ oder „Bild“, um Einblicke in Redaktionsabläufe zu erhalten und ihr Netzwerk zu erweitern.

Zusätzlich wird der außer Konkurrenz laufende George-Weidenfeld-Preis für mutige Recherche mit 10.000 Euro dotiert und erneut vergeben.

Teilnahmeberechtigt sind Volontäre, Redakteure und freie Mitarbeiter bis 33 Jahre, sowie bei Team-Projekten gilt diese Altersgrenze für alle vorrangig Beteiligten.

Der Axel-Springer-Preis für jungen Journalismus wurde 1991 gestiftet und wird jährlich rund um den Geburtstag des Verlagsgründers Axel Springer verliehen.

Die „Axel Springer Academy of Journalism and Technology“ vergibt den Preis seit ihrer Gründung im Oktober 2020.

Kostenlose Nachrichten? ➡️ Ja, so können Sie PR Agent auf einen Kaffee einladen...

News verpasst? Tägliche Updates in Social Media unter @PRAgentMedia.

PR Agent / © Foto: kantver, de.depositphotos.com

Jana Möller

Autorin bei PR Agent | Redaktion: team@pr-agent.media