Media News – aktuelle Neuigkeiten aus der Medienbranche und Pressemeldungen

News

Neue Serie über die Erfinder der Blue Jeans

Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

In Italien sind die Dreharbeiten zu „Call Me Levi“ (Arbeitstitel) zu Ende gegangen. Die vierteilige historische Event-Serie erzählt das kongeniale Schaffen von Levi Strauss und Jacob Davis, das wie kaum ein anderes die Sehnsucht nach Freiheit und den amerikanischen Traum verkörpert.

Unter der Regie von Neele Leana Vollmar entfaltet sich die erstaunliche Geschichte zweier Männer, die sich – zunächst jeder für sich – an der wilden Westküste Amerikas Mitte des 19. Jahrhunderts ein neues Leben erkämpfen und gemeinsam eine bahnbrechende Erfindung in der Welt der Mode auf den Weg bringen: die Blue Jeans.



In den Hauptrollen sind Vincent Redetzki, Amy Benkenstein, Anton von Lucke und Lea van Acken zu sehen.

In weiteren Rollen Bardo Böhlefeld, Hannes Wegener, Alessandro Schuster, Golo Euler, Roland Koch, Bernd Hölscher, Niels Bormann und Johannes Silberschneider.

Darum geht’s

In San Francisco, zu Zeiten des Goldrausches Mitte des 19. Jahrhunderts, legt der junge Levi Strauss (Vincent Redetzki), Sohn eines jüdischen Hausierers aus Oberfranken, beharrlich den Grundstein, einer der größten Pioniere der amerikanischen Geschichte zu werden.

Trotz widrigster Umstände in einer rasant wachsenden Stadt, in der Korruption und politische Willkür den Alltag bestimmen, skrupelloser Konkurrenten und zahlreicher persönlicher Rückschläge ebnet er den Weg für den Welterfolg der Blue Jeans, die auf ewig mit seinem Namen verbunden sein wird.

Doch ohne eine schicksalhafte Begegnung wäre diese Erfolgsgeschichte nie geschrieben worden: Als Levi Strauss auf den fast gleichaltrigen Jacob Davis (Anton von Lucke) trifft, einen jüdischen Schneider aus Riga.

Hintergrund

Gedreht wurde in Italien (Piemont, Turin und Umgebung) sowie Südtirol (Oberbozen und Prad).

„Call Me Levi“ ist eine Produktion der Lieblingsfilm GmbH in Koproduktion mit der ARD Degeto und dem MDR für die ARD sowie in Kooperation mit Viola Film, Rom und Bravado Entertainment, Belgien.

Als Produzent fungiert Robert Marciniak, als Ausführende Produzentin Susanne Hildebrand. Regie führt Neele Leana Vollmar, die auch zusammen mit Robert Krause die Bücher verfasste.

Die Kamera verantwortet Armin Dierolf, das Szenebild Michael Binzer. Kostümbild Katharina Ost, Maskenbild Tatjana Krauskopf.

„Call Me Levi“ wird gefördert mit den Mitteln des FilmFernsehFonds Bayern (FFF) und dem IDM Südtirol. Den Weltvertrieb übernimmt Bavaria Media.

Kostenlose Nachrichten? ➡️ Ja, so können Sie PR Agent auf einen Kaffee einladen...

News verpasst? Tägliche Updates in Social Media unter @PRAgentMedia.

PR Agent / © Foto: ARD Degeto, Lieblingsfilm, Jan Stoltz

Jana Möller

Autorin bei PR Agent | Redaktion: team@pr-agent.media