Media News – aktuelle Neuigkeiten aus der Medienbranche und Pressemeldungen

News

Schauspielerin Monique Bartnik dreht mit Hollywood-Größen

Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Monique Bartnik beim Filmdreh mit Eric Roberts.

Die 24-jährige Schauspielerin Monique Bartnik aus Köln demonstriert eindrucksvoll, dass der Weg vom Nachmittagsprogramm im TV in die internationale Filmbranche durchaus machbar ist.



Aktuell ist die Absolventin der Akademie Deutsche Pop in Köln in mehreren Filmprojekten involviert und hat sich sogar die Möglichkeit gesichert, mit dem Oscar-nominierten US-Schauspieler Eric Roberts im neuen Horrorfilm „Wrongful Death“ zusammenzuarbeiten.

Während ihres Schauspielstudiums an der Akademie Deutsche Pop in Köln sammelte Bartnik Erfahrungen in der Produktion von TV-Sendungen wie „Taff“ und „Punkt12“ und sammelte erste schauspielerische Eindrücke im Nachmittagsprogramm, darunter für die RTLZwei-Serie „Krass Schule – Die jungen Lehrer“.

Monique Bartnik gesteht: „Der Weg von ‚Krass Schule‘ in die eigentliche Filmbranche war wirklich anspruchsvoll.“

Sie erklärt: „Es erforderte viel Überzeugungskraft, die Filmemacher davon zu überzeugen, welche schauspielerischen Fähigkeiten man wirklich besitzt.“

Doch all die Anstrengungen zahlten sich aus, als sie den angesehenen Splatter- und Horrorregisseur Olaf Ittenbach für ihre Rolle in seinem kommenden Film „Levizia“ gewinnen konnte, was ihr den Zugang zu weiteren Filmproduktionen ermöglichte.

Ihr neuester Film, „Wrongful Death“, unter der Regie des kroatischen Regisseurs Vjekoslav Katusin, wird in diesem Jahr in den Kinos zu sehen sein.

Hier übernimmt sie die Rolle der Assistentin eines Senators, gespielt von Eric Roberts. Und auch der bekannte US-Schauspieler Michael Paré war am Set bei den Dreharbeiten beteiligt.

Foto: Schauspielerin Monique Bartnik dreht mit Hollywood-Größen.

Die Premiere von „Wrongful Death“ fand in München statt, und der Film wurde bereits in serbischen, bosnischen und slowenischen Kinos gezeigt.

Derzeit wird an einer deutschsprachigen Synchronfassung gearbeitet, worauf sich Monique Bartnik besonders freut. Doch das ist noch nicht alles – die Pre-Produktion für „Wrongful Death 2“ hat bereits begonnen, ebenfalls mit hochkarätiger Besetzung aus den USA.

Für Monique Bartnik sind solche Filme wahre Sprungbretter nach oben. In Anbetracht ihrer Erfahrungen gibt sie jungen Schauspielerinnen und Schauspielern einen Rat.

Sie betont: „Leider wird man als Schauspielerin oder Schauspieler viel zu schnell in Schubladen gesteckt. Wer in der Branche durchstarten möchte, sollte bei jedem Angebot sorgfältig darüber nachdenken, ob die Rolle wirklich zu einem passt.“

Monique Bartnik beweist, dass der Aufstieg in die internationale Filmbranche durch Talent, Durchhaltevermögen und die richtige Rolle durchaus realisierbar ist.

Kostenlose Nachrichten? ➡️ Ja, so können Sie PR Agent auf einen Kaffee einladen...

News verpasst? Tägliche Updates in Social Media unter @PRAgentMedia.

PR Agent / © Fotos: Mihaela Vojtek (1), Dirk Spatz (1) / Quelle: Marius von der Forst

Jana Möller

Autorin bei PR Agent | Redaktion: team@pr-agent.media