Der Kalender für den Abarth Rally Cup 2020 steht: Sechs Events im Rahmen der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) – inklusive der spektakulären Azoren-Rallye

Der Kalender für den Abarth Rally Cup 2020 steht: Sechs Events im Rahmen der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) – inklusive der spektakulären Azoren-Rallye

– Die Saison 2020 des Abarth Rally Cup wird am 24. Juli mit der Rally di Roma Capitale eröffnet.
– Danach geht es weiter nach Lettland, Tschechien, Portugal, Ungarn und Spanien.
– Neu: Der Cup fährt auch die spektakuläre Azores Rallye.

Der Kalender für die zweite Saison des Abarth Rally Cup ist nun endlich fix – die Ampel steht also auf Grün: Am 24. Juli startet der Markenpokal im Rahmen der FIA-Rallye-Europameisterschaft 2020. Dabei markiert die Rallye di Roma Capitale für den Abarth 124 rally den spannenden Auftakt zu sechs Motorsport-Highlights.

Anzeige

Vier der sechs Veranstaltungen werden auf Asphalt ausgetragen, neben dem Auftakt in Italien sind das die Barum Czech Rally Zlín, die Rally Hungary und die Rally Islas Canarias. Zwei Rennen werden auf Schotterpisten gefahren – die Rally Liepāja und die Azores Rally. Letztere ist ein neuer Höhepunkt im Kalender des Abarth Rally Cup: Die Rally findet inmitten der atemberaubenden Landschaft des portugiesischen Atlantik-Archipels statt. Besonders spektakulär wird die Sonderprüfung Sete Cidades, wo es am Rand des gleichnamigen Kratersees um wichtige Punkte geht.

Die Rally Azores bietet den Teilnehmern am Abarth Rally Cup eine zusätzliche Gelegenheit, das für jedes Rennen ausgeschriebene Preisgeld von 30.000 € „einzufahren“. In die Gesamtwertung des Pokals fließen alle erreichten Top-5-Ergebnisse ein.

Die Marke mit dem Skorpion im Logo wird 2020 auch private Teams auf und neben den Rennstrecken unterstützen: Dazu stehen Ingenieure und Techniker mit ihrem Know-how bereit. Ein Ersatzteildienst für die Boxencrew und eine Abarth Hospitality als zentraler Treffpunkt gehören ebenfalls zum Angebot.

Während die Fahrer, Teams und Fans noch auf den Startschuss im Abarth Rally Cup 2020 warten, ziehen Luca Napolitano, Vorstand der Marken Fiat und Abarth für den EMEA-Wirtschaftsraum, und Jean-Baptiste Ley, ERC-Koordinator, Bilanz über das bisher Erreichte: Im unter diesem Link verfügbaren Video beschreiben sie den Erfolg des Abarth 124 rally und die Bedeutung des Abarth Rally Cups als Teil der FIA Rallye-Europameisterschaft.

Der neue Rennkalender für den Abarth Rally Cup 2020

Rally di Roma Capitale (Italien), Asphalt: 24. bis 26. Juli
Rally Liepāja (Lettland), Schotter: 14. bis 16. August
Barum Czech Rally Zlín (Tschechien), Asphalt: 28. bis 30. August
Rally Azores (Portugal), Schotter: 17. bis 19. September
Rally Hungary (Ungarn), Schotter: 06. bis 08. November
Rally Islas Canarias (Spanien), Schotter: 26. bis 28. November

 

Pressekontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

News verpasst? Den Updates von @PRAgentMedia bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook folgen.

© Foto: FCA Group