Imola: In der vorletzten Runde der italienischen Formel 4 kämpfen gleich drei italienische Fahrer um den Titel

Imola: In der vorletzten Runde der italienischen Formel 4 kämpfen gleich drei italienische Fahrer um den Titel

– Zum ersten Mal in bisher sieben Saisons führen drei italienische Fahrer die Gesamtwertung an.
– Vor den letzten beiden Rennwochenenden liegen Gabriele Minì, Francesco Pizzi und Andrea Rosso auf den ersten drei Plätzen.
– Einige neue junge Fahrer werden beim Imola-Rennen ihr Debüt in der italienischen Formel 4 geben.

Es war eine heiße Woche für die jungen Fahrer der italienischen Formel 4 powered by Abarth, die nun am sechsten und damit vorletzten Meisterschaftswochenende ihr Können auf dem traditionsreichen Autodromo Enzo e Dino Ferrari zeigen werden.

Anzeige

Zum ersten Mal in sieben Meisterschaftsjahren liegen im Titelkampf gleich drei italienische Piloten an der Spitze: Vor den Läufen 16, 17 und 18 führt Gabriele Minì (Prema Powertrain) mit 215 Punkten das Ranking an. Es folgen Francesco Pizzi (Van Amersfoort Racing) mit 179 und Andrea Rosso (CRAM Motorsport) mit 139 Punkten. Die drei Fahrer gewannen jeweils drei Rennen und zeigten dabei ebenso viel Entschlossenheit wie Talent: Sie setzten sich gegen 35 starke Fahrer aus 18 verschiedenen Ländern durch.

Einige Stars der eben zu Ende gegangenen ADAC Formel 4 powered by Abarth haben sich nun für die Rennen von Imola gemeldet, so etwa der frisch gebackene Champion Jonny Edgar aus Großbritannien und sein schärfster Rivale, der amerikanische Vizemeister Jak Craword. Diese beiden Fahrer werden das Rennwochenende garantiert noch spannender machen.

Nicht weniger als 38 Fahrer, von denen viele im von Abarth „befeuerten“ Monoposto debütierten, nahmen am vergangenen Mittwoch an den Gruppentests in Imola teil. Dabei war Jak Crawford der Schnellste: Er fuhr mit 1’43’800 die beste Rundenzeit heraus und erreichte ein Durchschnittstempo von 170 km/h.

Auf dem Programm des Wochenendes stehen am Samstag, den 21. November um 10.45 und 11.10 Uhr die beiden Qualifyings. Rennen 1 startet ebenfalls am Samstag – um 15.55 Uhr. Die weiteren Läufe finden am Sonntag, den 22. November ab 9:55 und ab 15.20 Uhr statt.

Die aktuelle Platzierung in der italienischen Formel 4 powered by Abarth vor dem sechsten Rennwochenende: 1. Gabriele Minì (ITA, Prema Powerteam) 215 Punkte; 2. Francesco Pizzi (ITA, Van Amersfoort Racing) 179; 3. Andrea Rosso (ITA; CRAM Motorsport) 139.

Pressekontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

PR Agent als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.
News verpasst? Unser Tipp: Den Updates von @PRAgentMedia in Social Media folgen.

© Foto: FCA Group


Interessante Inhalte: