<script>

Media Entertainment Night in Hamburg: Podiumsdiskussion zu den Olympischen Spielen

Zum dritten Mal treffen am 16. November rund 800 Medientreibende und Entscheider aus Wirtschaft und Politik in der Medienhauptstadt Hamburg zusammen um sich neu zu vernetzen, Synergien zu nutzen und sich über die schnelllebige Medienbranche auszutauschen.

Aus aktuellem Anlass wird die Media Entertainment Night in diesem Jahr durch eine Podiumsdiskussion zum Thema „Referendum – Kippt die Olympia-Stimmung in Hamburg?“ eingeläutet.

Unter dem Namen „Hamburg 2024 Summit“ beginnt die Veranstaltung am 16. November 2015 ab 15:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Alten Hamburger Rathauses und im Hause der Patriotischen Gesellschaft.

Media Entertainment Night in Hamburg: Podiumsdikussion zu den Olympischen Spielen
Media Entertainment Night in Hamburg: Podiumsdikussion zu den Olympischen Spielen

Sabine Christiansen, Journalistin und Produzentin, diskutiert mit hochkarätigen Referenten im Rahmen der Veranstaltung über das bevorstehende Olympia-Referendum. Unter ihnen Katharina Fegebank, die zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Ian K. Karan, der ehemalige Wirtschaftssenator der Hansestadt und Alexander Otto, Geschäftsführungsvorsitzender ECE Projektmanagement und Olympia-Botschafter.

Für weiteren Gesprächsstoff zu Olympia-Themen sorgen bekannte Hamburger Gesichter von Dietrich von Albedyll, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Marketing und Geschäftsführer Hamburg Tourismus, bis hin zu Alfred Draxler, Chefredakteur Sport Bild und Sportkoordinator Bild-Gruppe.

Im Anschluss können die Gäste ab 19:00 Uhr auf der Media Entertainment Night im Restaurant Zar den Tag Revue passieren lassen. Dort können begonnene Gespräche mit weiteren Medienbetreibenden aus den Bereichen TV-, Film und Verlagswesen, zahlreichen Prominenten und Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik und Kultur vertieft werden.

Web / Quelle / Foto ©: henke-relations.de