<script>

Gewinner des Förderprogramms „Stern Junge Fotografie“

Gewinner des Förderprogramms "Stern Junge Fotografie"

Die Jury des Förderprogramms „Stern Junge Fotografie“ hat die Gewinner des diesjährigen „Stern Grant“ und des „Stern Stipendiums“ gekürt.

Mit seinen bildstarken, vielfach ausgezeichneten Reportagen setzt der Stern seit Jahrzehnten Maßstäbe im Magazinjournalismus. Talente zu entdecken und ihnen ein Forum für ihre Arbeiten zu bieten, gehört zum Selbstverständnis und zur Tradition des Magazins. Im Rahmen seiner Nachwuchsförderung „Stern Junge Fotografie“ hat das Magazin auch für 2018 mit dem „Stern Grant“ und dem „Stern Stipendium“ zwei besondere Programme für junge Fotojournalisten ausgeschrieben.

Den mit 10.000 Euro dotierten „Stern Grant“ erhält in diesem Jahr die iranisch-kanadische Fotografin Kiani Hayeri für ihr Projekt „Trapped: the state of mental health amongst afghan women“, das sie nun in Zusammenarbeit mit einem Stern-Reporter in Afghanistan realisieren wird. Hayeri dokumentiert darin das Leben und Schicksal von Frauen in Afghanistan, die seit Jahrzehnten mit den Traumata von Krieg und körperlicher sowie psychischer Gewalt leben müssen. Kiani Hayeri wurde 1988 in Teheran geboren und wanderte als Teenager mit ihrer Familie nach Toronto aus. Mit ihrer Fotografie erschloss sie sich die fremde und neue Kultur in Kanada. In ihren fotografischen Arbeiten setzt sie sich intensiv mit den Themen „Migration“, „Erwachsenwerden“ und „weibliche Sexualität“ auseinander. Sie lebt und arbeitet in Kabul.

Das einjährige „Stern Stipendium“ wird an Philipp von Ditfurth vergeben. Ab 1. August 2018 arbeitet er als festangestellter Fotograf für den Stern. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt dabei auf der Porträt- und Reportage-Fotografie. Philipp von Ditfurth, geboren 1985 in Freiburg im Breisgau, schloss 2017 sein Studium in Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Fotojournalismus an der Hochschule Hannover ab. Seit 2014 arbeitet er als freier Fotograf. Seine Arbeiten erschienen u.a. in Focus, Die Welt, Financial Times und Dresdner Morgenpost.

Andreas Trampe, Leiter der Stern-Bildredaktion zu den Förderprogrammen: „Mit dem ‚Stern Grant“ und ‚Stern Stipendium‘ haben wir auch in diesem Jahr zwei großartige Talente entdeckt, die mit ihren Projekten, dem Gespür für starke Reportagen und ihrer spannenden Bildsprache hervorragend zum Stern passen. Unser Ziel ist es mit den Förderpreisen jungen Fotojournalismus zu stärken und Talente beim Karrierestart zu unterstützen. Wir freuen uns schon jetzt auf die Zusammenarbeit und die Ergebnisse, die wir im Stern zeigen werden.“

Weitere Informationen unter: stern.de/jungefotografie

Foto: Gruner+Jahr, Stern, Kiana Hayeri