<script>

Karrieresprung: Studium parallel zum Job

Karrieresprung: Studium parallel zum Job

Bewerbungen für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Corporate Communications und die berufsintegrierenden Masterstudiengänge Technologieanalyse, -engineering und -management sowie Führung und Organisation der Hochschule Osnabrück können ab dem 15. Juni eingereicht werden.

Das Sommersemester 2018 ist an der Hochschule Osnabrück noch in vollem Gange, dabei wird auf dem Campus Lingen schon eifrig am kommenden Wintersemester 2018/19 (Studienstart September 2018) geplant und gearbeitet. Studieninteressierte haben ab dem 15. Juni die Möglichkeit, sich für die Masterstudiengänge Corporate Communications (Master of Arts), Technologieanalyse, -engineering und -management (Master of Engineering) sowie Führung und Organisation (Master of Arts) zu bewerben.

Zudem können sich Studienbewerberinnen und Studienbewerber ab sofort unter hs-osnabrueck.de oder bei Fr. Dinkelborg telefonisch (0591 800 98722) oder per E-Mail (k.dinkelborg@hs-osnabrueck.de) über Studieninhalte, Zulassungsvoraussetzungen sowie Kosten- und Zeitpläne informieren.

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Corporate Communications (M.A.) richtet sich an berufserfahrene Interessierte mit einem ersten Studienabschluss (Diplom oder Bachelor) aus den Bereichen Unternehmenskommunikation, Marketing, Personalmanagement oder weiteren kommunikationsintensiven Aufgabenbereichen. Das Weiterbildungsstudium legt inhaltlich große Aufmerksamkeit auf die Themenkreise Strategie, Organisationsentwicklung sowie Leadership.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickeln ein themen- und disziplinübergreifendes Verständnis für die kommunikativen Anforderungen der vielseitigen Fachrichtungen Online-Kommunikation, Employer Branding und Innovationskommunikation. Die praxisnahen Module des mit 120-ECTS akkreditierten Studiengangs befähigen die Studierenden, das vermittelte Fachwissen qualifiziert und routiniert in den Berufsalltag einzubringen.

Der mit 120-ECTS-Punkten akkreditierte Masterstudiengang Technologieanalyse, -engineering und -management (M.Eng.) richtet sich an berufstätige Ingenieure, Naturwissenschaftler und Wirtschaftsingenieure, die ihr Praxiswissen mit aktuellen und anwendungsorientierten Erkenntnissen ergänzen möchten. Die Studierenden profitieren von der dualen Studienkonzeption, die dank wechselseitiger Präsenzphasen im Unternehmen und der Hochschule eine direkte Anwendung des Wissens für die betriebliche Technologieentwicklung ermöglichen.

Neben den Pflichtmodulen, in denen Fachwissen aus den Disziplinen Technologieanalyse, Engineering und Technologiemanagement vermittelt wird, bietet der interdisziplinäre Master den Studierenden, dank individueller Wahloptionen, die Möglichkeit, sich auf einen der Kompetenzbereiche Maschinenbau & Werkstofftechnik, Verfahrenstechnik, Elektro- & Automatisierungstechnik, Technologiebasierte Dienstleistungen oder Wirtschaftsingenieurwesen zu konzentrieren.

Das sechssemestrige Masterprogramm Führung und Organisation (M.A.) richtet sich an Berufstätige aus dem Managementbereich mit und ohne Führungserfahrung, deren Ziel es ist, sich sowohl mit der Selbstführung, als auch mit der fachlichen und personellen Führung auseinanderzusetzen. Darüber hinaus werden die Studierenden auf komplexe Führungs- und Organisationsherausforderungen in Veränderungsprozessen vorbereitet.

Das berufsintegrierende Programm bietet Studieninteressierten vielfältige Spezialisierungsmöglichkeiten, für die Erstellung eines individuellen Berufsprofils. Studierende, des mit 120-ECTS-Punkten akkreditierten Masterprogramms erhalten zudem die Möglichkeit, aus den Schwerpunkten Logistik, Marketing, Controlling & Finanzen, Moderation & Beratung in Personal- & Organisationsentwicklungsprozessen, Corporate Communications sowie Wirtschaftsinformatik individuelle Inhalte auszuwählen und das erlernte Fachwissen in ihre tägliche Praxis zu übertragen.

Foto: Hochschule Osnabrück – Campus Lingen, Fakultät Management, Kultur und Technik