<script>

„Schule fürs Leben“: Neue Primetime-Serie mit Tanja Wedhorn

"Schule fürs Leben": ZDF dreht neue Prime-Time-Serie mit Tanja Wedhorn

In Berlin und Umgebung haben die Dreharbeiten für eine neue ZDF-Familienserie mit dem Arbeitstitel „Schule fürs Leben“ begonnen. Tanja Wedhorn spielt darin die engagierte Lehrerin Fritzie, die plötzlich mit der Diagnose Brustkrebs umgehen muss.

Unter der Regie von Josh Broecker spielen außerdem Neda Rahmanian, Florian Panzner, Gisa Flake, Tobias Licht, Nick Julius Schuck und viele andere. Die Drehbücher schrieb Headautorin Kerstin Höckel gemeinsam mit Katja Grübel und Christiane Bubner.

Anzeige

Fritzie erhält die Diagnose Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Wenn sie noch eine Überlebenschance haben will, muss sie sich sehr bald einer Operation unterziehen. Aber Fritzie kann und will sich dieser Realität zunächst nicht stellen. Alles andere läuft doch gerade so gut. Sie ist gerne Lehrerin und hat gemeinsam mit der Direktorin Selma (Neda Rahmanian), die auch ihre beste Freundin ist, die Schule erfolgreich aus einer Krise geführt.

Ihre Ehe mit Stefan (Florian Panzner) ist liebevoll, und die Pubertät von Sohn Florian (Nick Julius Schuck) verläuft glücklicherweise recht glimpflich. Nur weil sie jetzt Krebs hat, muss sich doch nichts ändern? Doch ob sie will oder nicht: Die Diagnose zwingt Fritzie und ihre Liebsten auf eine Reise ins Unbekannte. Denn Fritzie wird sich im Angesicht ihrer Krankheit Fragen stellen und Dinge ausprobieren, die sie für immer verändern.

Die sechsteilige Serie „Schule fürs Leben“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Polyphon Film und Fernsehgesellschaft. Produzentin ist Beatrice Kramm, Producerin Ursula Pfriem. Die Redaktion liegt bei Katharina Görtz und Kristl Philippi. Die Dreharbeiten dauern noch bis Mitte Dezember 2019. Die Serie wird voraussichtlich 2020 ausgestrahlt.

⟹ Folgen Sie Updates von @PRAgentMedia bei Twitter, Pinterest oder Facebook.

© Foto: ZDF, Gordon Muehle